Logo Netzwerk Grundeinkommen

Netzwerk Grundeinkommen

Logo Netzwerk Grundeinkommen Flagge Grossbritanien Flagge Frankreich

Ablass und Grundeinkommen – eine Gegenüberstellung zum Reformationsjahr

Erlösung hat so wenig mit Ablass zu tun, wie das Grundeinkommen mit Hartz IV. Zum 500sten Reformationsjubiläum erschien im Februar das Manifest zum Grundeinkommen mit 95 Thesen zur Befreiung der Arbeit. Mehr ...

Grundeinkommen, Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderung

Das Grundeinkommen befördert die Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Diese These wird mit sechs Argumenten begründet. Sie sind auch in leichter Sprache und großer Schrift zusammengefasst. Mehr ...

GE-News Februar/März 2017

  • Artikelserie zum Reformationsjahr
  • Sammelband zu sozialen Bewegungen
  • Wie hoch muss ein Grundeinkommen sein?
  • Attac-Seminar zum Grundeinkommen in Tuttlingen
Abonnieren | Mehr ...

Mit Martin Luther für ein BGE und gegen den alles bestimmenden Götzen Kapital

In seinem Thesenpapier und Entwurf eines Gottes­dienstes zum Reformations­jahr bezieht sich Michael Behrmann auf Luthers Kritik am Frühkapitalis­mus und auf das Grundein­kommen. Michael Behrmann ist Theologe und Seelsorger. Mehr ...

Das Bedingungslose Grundeinkommen – ein Evangelischer Kulturimpuls, eine Frohe Botschaft?!

Welches Gottes- und welches Menschenbild vermitteln wir, welches Gerechtigkeitsverständnis und welche Arbeitsethik, fragt sich der Christ und Diakon Detlef Flüh. Dieser vierte Grundeinkommensbeitrag zum Reformationsjahr meint: Das Grund­einkommen ist eine Frohe Botschaft, weil es Freiheit und soziale Sicherheit für alle Menschen verheißt. Mehr ...

„Wir wollen eine Gesellschaft, der jedes Kind gleich viel wert ist.“

Luthers großes Thema war die bedingungslose, nicht erst zu verdienende Zuwendung Gottes zu jedem Menschen. So die zentrale Botschaft des Textes von Franz Segbers zum Reformationsjahr. Jeder Mensch hat Würde und Wert vor jeder Leistung. Diese Grund­über­zeugung führt nicht nur zum Grund­ein­kommen, sondern erst recht zu einer Kinder­grund­sicherung. Mehr ...

Martin Schulz korrigiert Agenda 2010

© Thomas Plaßmann
Mehr ...

Mitgliederversammlung am 4./5. März 2017 in Dessau – Kandidaten, Anträge, Aktuelles

Kandidaten, Anträge und aktuelle Informationen zur Mitgliederversammlung des Netzwerks Grundeinkommen am 4./5.3.2017 in Dessau. Mehr ...

Einander sola gratia sein. Oder: wir sind alle frei in Fürsorgeabhängigkeit

Im Reformationsjahr machen sich Christinnen und Christen Gedanken ums Grundeinkommen. Ina Praetorius, Theologin und Grundeinkommensbewegte aus der Schweiz, Denkerin einer Zeit nach der patriarchalen Ideologie der Freiheit als Unabhängigkeit, findet und begründet: Christliches Denken, postpatriarchales Denken und Grundeinkommen passen zusammen. Mehr ...

Das Grundeinkommen bricht mit Glaubenssätzen unserer Zivilisation.

Das Grundeinkommen stößt bei vielen Menschen auf Widerstand, weil es mit unausgesprochenen unterbewussten Glaubenssätzen unserer Zivilisation bricht. Die Argumente „Das Grundeinkommen ist nicht gerecht“ und „Dann arbeitet ja niemand mehr“ sind die oberflächlichen Auswirkungen. Nicht nur für das Grundeinkommen ist die Arbeit an den Glaubenssätzen essentiell. Mehr ...

Grundeinkommensinitiative in der Bremischen Evangelischen Kirche: eine gute Bilanz nach vier Jahren

Im Reformationsjahr rücken Grundeinkommen und evange­lisches Denken und Handeln in den Mittelpunkt. Wir beginnen diese Themenreihe mit der Vorstellung der BGE-Initiative in der Bremischen Evangelischen Kirche – eine Initiative mit einer guten Bilanz und großen Herausforderungen. Und der Frage, welche Erfahrungen andere christliche Initiativen im Hinblick auf das Engagement ihrer Kirchen und Gemeinden machen. Mehr ...

Wie hoch muss ein Grundeinkommen sein? Oder: Das Regelsatzdesaster

money-1005476_1920Der Streit um die Höhe des Regelsatzes bei den Grund­siche­rungen verdeckt, dass deren Berechnungsmethode grundsätzlich fragwürdig ist. Alternative Möglich­keiten, das Existenz- und Teilhabe­minimum in Deutschland zu bestimmen, werden aufgezählt und Höhen benannt: Armutsrisiko­gren­ze, Warenkorb, Pfändungs­frei­gren­ze und BAföG-Rückzahlungsbefreiung. Sie bewegen sich um die 1.100 Euro. Mehr ...

Ist Helikoptergeld ein Grundeinkommen?

Seit Monaten gibt es jeden Tag 10 bis 30 Nachrichten über „Helikoptergeld“: Geld, das ohne Gegenleistung direkt an die Bürger verteilt wird. Könnte das so etwas werden wie ein Grundeinkommen? EZB-Chef Mario Draghi findet Helikoptergeld interessant, Adair Turner und Robert Skidelsky in England, Lawrence Summers in den USA und aktuell Romain Baeriswyl in der Schweiz befürworten es. In Japan könnte es zuerst zum Einsatz kommen. Mehr ...

Einladung zur Mitgliederversammlung am 4./5. März 2017 in Dessau

Auf der Mitgliederversammlung des Netzwerks Grundeinkommen am 4. und 5.3.2017 in Dessau wird unter anderem der Netzwerkrat neu gewählt. Am ersten Abend lädt das Netzwerk zu einer öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung ein. Geplant ist ferner eine Führung durch das berühmte Bauhaus. Mehr ...

Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments: Grundeinkommen ernsthaft in Erwägung ziehen

Der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments verabschiedete eine Empfehlung zu Regelungen der Entwicklung und Nutzung von Robotern und künstlicher Intelligenz. Neben rechtlichen Regelungen, ethischen Grundsätzen wird auch vorge­schlagen, ein Grund­ein­kommen ernsthaft in Erwägung zu ziehen. Mehr ...

Finnlands Experiment mit Erwerbslosen und eine intelligentere Alternative

Es handelt sich beim finnischen Projekt um eine ohne Auflagen gezahlte Geldleistung an aus­gewählte Erwerbslose anstelle der Arbeitslosenunterstützung. Diese neue Geld­leistung liegt um die Hälfte unterhalb der Armuts­ri­siko­grenze in Finnland. Ziel ist es, den „Anreiz“ für Erwerbslose zur Aufnahme von Erwerbsarbeit zu testen. Vorgeschlagen wird dagegen ein intelligenteres „Abreiz“-Projekt für Erwerbstätige, was auf solidarische Teilung von Erwerbsarbeit, Zeitsouveränität der Beteiligten, Aufhebung der Spaltung der Gesellschaft und letztlich auf Einführung eines Grundeinkommens zielt. Mehr ...

Tagung des Netzwerkrates am 21./22.1.2017 in Frankfurt/M.

Am 21. und 22. Januar 2017 tagt der Netzwerkrat öffentlich in Frankfurt am Main. Mitglieder des Netzwerks Grundeinkommen und interessierte Gäste sind herzlich willkommen. Mehr ...

Grundeinkommen, Automatisierung und das Märchen vom Roboter-Schlaraffenland

In der Grundeinkommensszene hört man oft das Argument, wir bräuchten ein bedingungsloses Grundeinkommen, weil uns Roboter bzw. Maschinen immer mehr Arbeit abnähmen und daher zumindest die freigesetzten „Überflüssigen“ eine alternative Existenzmöglichkeit benötigten. Manchmal wird noch weiter gegangen und postuliert, dass dann niemand mehr arbeiten müsse. Mehr ...

Einführung eines Grundeinkommens verfassungsrechtlich möglich, aber abhängig von konkreter Ausgestaltung

Studie des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags zum Grundeinkommen veröffentlicht Mehr ...

Von Crowdhörnchen und Hartzbreakern

sf-b-1Der Protagonist von „Mein Grundeinkommen“, Michael Bohmeyer, ruft Grundeinkom­mens­bewegte zur Unterstützung von sanktionsfrei.de auf. Mehr ...

Nachrichten

Netzwerk Grundeinkommen auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017

Das Netzwerk Grundeinkommen ist mit einem Stand beim diesjährigen Deutschen Evangelischen Kirchentag vertreten. Das eröffnet die Möglichkeit, im Reformationsjahr mit Tausenden von Menschen über das Grundeinkommen ins Gespräch zu kommen. Mehr ...

BGE17-Bündnis auf Tournee

Vor der Bun­des­tags­wahl ha­ben sich meh­re­re Par­tei­en, Par­tei­glie­de­run­gen und die At­tac-AG Ge­nug für al­le zu­sam­men­ge­tan, um ge­mein­sam öf­fent­li­che Ver­an­stal­tun­gen in Deutsch­land zu or­ga­ni­sie­ren. Mit dem Bünd­nis soll das Be­din­gungs­lo­se Grund­ein­kom­men (BGE) in Deutsch­land mehr­heits­fä­hig ge­macht und das The­ma in den Bun­des­tags­wahl­kampf 2017 ein­ge­bracht wer­den. Mehr ...

Attac-Seminar zum Grundeinkommen in Tuttlingen

Die Attac-AG Genug für alle veranstaltet am 6.5.2017 in Tuttlingen ein Seminar zum Grundeinkommen. Mehr ...

32 alternative Wege zur sozial-ökologischen Transformation, darunter das Grundeinkommen

Ein Sammelband mit Beiträgen Aktiver aus 32 sozialen Bewegungen stellt diese Bewegungen vor und beschreibt Gemeinsamkeiten, aber auch Herausforderungen auf dem Weg in eine sozial­ökologische Gesellschaft. Die Grundeinkommens­bewegung ist mit einem eigenen Beitrag dabei, das Grund­einkommen findet sich in mehreren Beiträgen. Mehr ...

Aus anderen Rubriken

GE-News Januar 2017

  • EU-Mitglieder sollen Grundeinkommen prüfen
  • Das finnische Experiment
  • Wie hoch muss ein Grundeinkommen sein?
  • Helikoptergeld
AbonnierenMehr ...

Regionaltreffen West setzt Impulse

Das turnusgemäße Treffen der Mitglieder aus NRW, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland am 26.11. in Aachen zeigt die lebendige und kreative Diskussionskultur des Netzwerkes. Mehr ...

GE-News Dezember 2016

  • Petition für 'Kinder-Grundeinkommen'
  • Was tut sich bezüglich der Pilotprojekte in den Niederlanden?
  • Wissenschaftlicher Dienst untersucht Grundeinkommen
  • Lesetipp
Abonnieren | Mehr ...

GE-News November 2016

Der Newsletter des Netzwerks Grundeinkommen kann kostenlos abonniert werden. Mehr ...

GE-News Oktober 2016

Der Newsletter des Netzwerks Grundeinkommen kann kostenlos abonniert werden. Mehr ...

GE-News September 2016

Der Newsletter des Netzwerks Grundeinkommen kann kostenlos abonniert werden. Mehr ...