Logo Netzwerk Grundeinkommen

Netzwerk Grundeinkommen

Logo Netzwerk Grundeinkommen Flagge Grossbritanien Flagge Frankreich

Gesinnungswandel beim DGB?

Anmerkungen zu einem Grundeinkommens-Report aus dem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung des Deutschen Gewerkschaftsbundes Mehr ...

DIE LINKE debattiert Grundeinkommen

DieLinke_RGBAuf dem Bundesparteitag Anfang Juni in Bielefeld soll das Grundeinkommen diskutiert werden. Mehr ...

„Der Bürger muss im Zentrum der Systeme sozialer Sicherung stehen.“

Portraitfoto Sascha Liebermann Prof. Dr. Sascha Liebermann, Mitglied der Initiative „Freiheit statt Vollbeschäftigung“, im Interview. Mehr ...

Wahlversprechen Enquete-Kommission: Wann wird das Grundeinkommen Thema im Bundestag?

In ihren Wahlprogrammen von 2013 im Vorfeld der Bundestagswahl, hatten sowohl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN als auch die DIE LINKE die Einsetzung einer Enquete-Kommission zum Grundeinkommen versprochen. Wir haben nachgefragt, was aus den Wahlversprechen geworden ist. Mehr ...

„Das Grundeinkommen ist wie ein Generalschlüssel.“

„Das Enno Schmidt, Künstler und Regisseur des Films „Grundeinkommen – ein Kulturimpuls“, im Gespräch mit dem Netzwerk Grundeinkommen. Mehr ...

Grundeinkommen als Antwort auf soziale Ungleichheit

835629_20140611153306 In Maribor fand am 19. und 20. März 2015 eine öf­fent­liche Kon­fe­renz des Eu­ro­pä­i­schen Netz­werks Grund­ein­kom­men (UBIE) zum The­ma so­zi­a­le Un­gleich­heit in Eu­ro­pa statt. Da­bei dis­ku­tier­ten die mehr als 100 Teil­neh­mer­*in­nen aus un­ge­fähr 20 Län­dern ü­ber eu­ro­pä­i­sche Schrit­te zu ei­nem Grund­ein­kom­men in Eu­ro­pa. Mehr ...

Tagung des Netzwerkrats am 30./31. Mai 2015 in Berlin

Am 30./31.5.2015 tagt der Netzwerkrat öffentlich in Berlin. Mehr ...

Ars Regendi: Browsergame mit Grundeinkommen

Ars Regendi: Marc Böttenberg im Interview Spieleentwickler Marc Böttenberg bietet im Browsergame „Ars Regendi“ die Möglichkeit an, Grundeinkommen einzuführen. Wir haben ihn gefragt, was dahinter steckt und wie er dazu gekommen ist. Mehr ...

Newsletter 1/2015

Die Ausgabe Nr. 1/2015 des Newsletters des Netzwerks Grundeinkommen enthält u. a. aktuelle Termine und Hinweise sowie interne Informationen des Netzwerks. Der Newsletter kann kostenlos abonniert werden. Mehr ...

Wahl in Finnland: 65 Prozent der KandidatInnen wollen Grundeinkommen einführen

Wahl in Finnland Am Sonntag wird in Finnland ein neues Parlament gewählt. Wie BIEN berichtete, befürworten 65 Prozent der KandidatInnen für das neue finnische Parlament die Einführung eines Grundeinkommens. Mehr ...

Urheberrecht in der digitalen Krise: Grundeinkommen als Ausweg?

Wanderausstellung Beim ABC des Freien Wis­sens im Wiki­media-Salon in Ber­lin ging es um die Ak­tu­a­li­tät des Ur­he­ber­rechts im In­ter­net, die pre­kä­re Le­bens­si­tu­a­ti­on vie­ler Künst­ler­In­nen und um das Grund­ein­kom­men als mög­li­che Ant­wort auf die neue kul­tur­po­li­ti­sche Schief­lage. Mehr ...

Grundeinkommen auch Thema auf der “Linken Woche der Zukunft”

logo_lwdz Auf der von der Partei und der Frak­tion DIE LINKE und der Rosa-Luxemburg-Stif­tung ver­an­stalteten "Linken Woche der Zukunft" Ende April in Berlin wird das Grund­ein­kommen auf meh­re­ren Podien und in einigen Work­shops Thema sein. Mehr ...

„Mich interessiert, was Menschen tun, wenn sie nicht müssen.“

Daniel Häni. Foto: privat Daniel Häni, Mit­ini­tia­tor der Schwei­zer Volks­ini­tia­ti­ve für ein be­din­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men, im Ge­spräch mit dem Netz­werk Grund­ein­kom­men. Mehr ...

Europäische Wanderausstellung zu Grundeinkommen

WanderausstellungDie Chance, 50.000 Euro För­der­geld für ei­ne eu­ro­pä­ische Wan­der­aus­stel­lung zum Grund­ein­kom­men zu ge­win­nen, wächst mit je­der ab­ge­ge­be­nen Stim­me. Mehr ...

Grundeinkommen auf dem Evangelischen Kirchentag

"damit wir klug werden" ist die Losung fuer den Evangelischen Kirchentag 2015 in Stuttgart. Der Evangelische Kirchentag findet Anfang Juni in Stuttgart statt. Das Netz­werk Grund­einkommen teilt sich mit Ko­ope­ra­tions­partner­innen einen Stand und bietet zwei Ver­an­stal­tungen zum Grund­ein­kom­men an. Mehr ...

Namibia: Ex-Bischof und Grundeinkommensaktivist Zephania Kameeta wird Minister für Armutsbekämpfung und Sozialfürsorge

KameetaDer frühere Bischof der lutherischen Kirche in Namibia und führende Repräsentant der Grundein­kommenskoalition in Namibia, Zephania Kameeta, leitet das neu geschaffene Ministerium in Namibia. Mehr ...

Erich Fromm zum 115. Geburtstag

Erich_Fromm_ Der Sozialist stritt für ein Grund­ein­kommen – im Zusammen­hang mit anderen grund­legenden politischen und sozialen Verände­rungen der Gesell­schaft, die auch Ziel vieler sozialer Bewe­gungen von heute sind. Mehr ...

Basis der Gewerkschaft ver.di in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen für Grundeinkommensantrag

VERDI-Farbe_ohne-Schriftzug Zahlreiche ver.di-Mitglieder in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen befürworten einen Grundeinkommens-antrag. Im September soll er beim ver.di-Bundeskongress in Leipzig zu einem Beschluss führen. Mehr ...

Die Freiheit, KundInnen abzulehnen

„Die Freiheit, KundInnen abzulehnen und mich nicht knechten zu lassen, habe ich entweder mit der 'Du kannst mich mal'-Million oder mit einem Grundeinkommen." Eine österreichische Studie zu Positionen von UnternehmerInnen zum Grundeinkommen. Mehr ...

Pressemitteilung: Eine Enquete-Kommission Grundeinkommen muss das Thema umfassend und demokratisch diskutieren

10525920_874916162526415_6572668585335747927_n Das Netzwerk Grundeinkommen fordert die baldige Einsetzung einer Enquete-Kommission zum Grundeinkommen im Deutschen Bundestag. Sie soll der ökologischen, sozialen und politischen Situation angemessen das Thema umfassend diskutieren und demokratisch gestaltet sein. Mehr ...

Nachrichten

Leiter des Wuppertaler Sozialamtes spricht sich für Grundeinkommen aus

Der Leiter des Sozial­amts der Stadt Wupper­tal nennt Grund­einkommen eine interessante Alter­native zum bis­herigen Sozial­system. Die Wupper­taler BGE-Initia­tive hat ihn nun zu einer Podiums­diskussion einge­laden, an der u. a. Sascha Liebermann teil­nimmt. Mehr ...

WSI-Studie zum Grundeinkommen

Das wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Institut der Hans-Böckler-Stiftung hat „Chancen und Risiken einer Entkoppelung von Einkommen und Arbeit“ untersucht. Mehr ...

Podemos: Arbeitskreis will Grundeinkommen retten

Podemos: Arbeitskreis will Grundeinkommen retten Ein Arbeits­kreis der spa­ni­schen Pro­test­par­tei Po­de­mos hat ei­ne Pe­ti­tion ge­star­tet, mit der das be­din­gungs­lo­se Grund­ein­kom­men im Wahl­prog­ramm ver­an­kert wer­den soll. Mehr ...

Inge Hannemann erhält das “Marburger Leuchtfeuer für Soziale Bürgerrechte”

hannemann-250 Nach dem taz-Panter-Preis und dem Clara-Zetkin-Preis der Par­tei DIE LINKE folgt nun die Eh­rung durch die Huma­nis­ti­sche Union und die Stadt Mar­burg. Mehr ...

Aus anderen Rubriken

Nach der Bürgerinitiative ist vor der Bürgerinitiative

Ob­wohl die Eu­ro­pä­i­sche Bür­ger­ini­tia­ti­ve Grund­ein­kom­men das Ziel von ei­ner Mil­lion Un­ter­schrif­ten nicht er­reicht hat, war sie die bis­her größ­te Kam­pag­ne für das Grund­ein­kom­men und hat zum Auf­bau na­tio­na­ler Netz­wer­ke in vie­len EU-Län­dern ge­führt. Mehr ...

Warum gehören zu einem Grund­ein­kom­men un­be­dingt auch ein Min­dest­lohn und wei­te­re Rah­men­be­din­gun­gen?

Einige Grund­ein­kom­mens­mo­del­le se­hen das be­din­gungs­lo­se Grund­ein­kom­men als Teil eines um­fas­sen­de­ren Kon­zepts. Zu die­sem Kon­zept ge­hö­ren ein Min­dest­lohn und wei­te­re Rah­men­be­din­gun­gen, z. B. Bil­dung und Ver­fü­gung ü­ber ent­spre­chen­de Res­sour­cen, ein­schließ­lich In­for­ma­tio­nen, um sich um­welt- und so­zi­al­ver­träg­lich ver­hal­ten zu kön­nen, und ge­sell­schaft­li­che Ein­fluss­mög­lich­kei­ten. Mehr ...

Europäisches BürgerInnen-Manifest für Demokratie, Solidarität und Gleichheit – jetzt auch auf Deutsch

Citizens Pact Das Ma­ni­fest ent­hält ei­ne Rei­he von Po­li­tik­vor­schlä­gen, die für al­le Men­schen in Eu­ro­pa wich­tig sind, da­run­ter Grund­ein­kom­men. Mehr ...

Rote Karte für Sanktionen bei Hartz IV und Sozialhilfe

Rote Karte Die Petition von Inge Hanne­mann zur Ab­schaf­fung der Sank­tio­nen bei Hartz IV und der Leis­tungs­ein­schrän­kun­gen bei der So­zial­hil­fe hat mit ü­ber 83.000 Un­ter­stüt­zun­gen das ers­te Ziel er­reicht: die öf­fent­li­che An­hö­rung im Pe­ti­tions­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­tags. Mehr ...