Ökumenischer Kirchentag Mai 2021: Europa, Pandemie, Grundeinkommen

Jörg Ackermann 02.05.2021 Druckversion

Vom 13. bis zum 16. Mai 2021 findet in Frankfurt am Main* der 3. Ökumenische Kirchentag statt. Das Netzwerk Grundeinkommen und die Attac-AG Genug für alle beteiligen sich mit einer Online-Podiumsdiskussion. Sie findet am Freitag, dem 14. Mai von 19:00 bis 20:30 Uhr statt. Zur Diskussion stehen die europäischen Perspektiven, die ein Grundeinkommen vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und globaler gesellschaftlicher Umbrüche bietet.

Die Europäische Säule sozialer Rechte (kurz: ESSR) soll die Sozialsysteme in der EU umfassend reformieren. Im Jahr 2021 und nach der Erfahrung einer Pandemie darf sie sich nicht mehr nur auf Markt und Erwerbsarbeit gründen. Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung – drei zentrale Konzepte der christlichen Soziallehre – erfordern ein mutiges Umdenken in der Innen-, Wirtschafts-, Steuer- und Sozialpolitik der EU. Was bewirkt die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens in allen EU-Ländern? Wie ließe es sich einführen? Ließen sich mit seiner Einführung die Steuerpolitiken vereinheitlichen? Welche Möglichkeiten bietet die Europäische Bürgerinitiative Grundeinkommen, um eine öffentliche Debatte über ein Grundeinkommen in allen EU-Ländern und politische Aktivitäten der EU-Gremien zu erreichen?

Podiumsteilnehmende:

  • Dr. Antje Schrupp, Politikwissenschaftlerin, Journalistin, Mitglied des Präsidiums Evangelische Frauen Deutschlands
  • Prof. Dr. Franz Segbers, altkatholischer Theologe und Sozialethiker
  • Elfriede Harth, Aktivistin im Netzwerk Care Revolution, von 1996 bis 2002 Sprecherin der Internationalen Bewegung „Wir sind Kirche“
  • Ronald Blaschke, Netzwerk Grundeinkommen, Mitglied der EU-Organisator*innengruppe der EBI Bedingungslose Grundeinkommen in der gesamten EU, Koordinator der EBI für Deutschland

Moderation: Werner Rätz, Mitbegründer der Attac-AG Genug für alle

Einwahllink:

Zoom-Meeting
Thema: Europäische Perspektiven eines bedingungslosen Grundeinkommen, im Fokus der Corona-Pandemie und den globalen gesellschaftlichen Umbrüchen
Uhrzeit: 14.Mai.2021 07:00 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien
Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/91858102274?pwd=UzZkcTlwZ2J5YW1CbFB0cDhqYVQ5Zz09
Meeting-ID: 918 5810 2274
Kenncode: 219429
Schnelleinwahl mobil
+496950502596,,91858102274#,,,,*219429# Deutschland
+496971049922,,91858102274#,,,,*219429# Deutschland
Einwahl nach aktuellem Standort
+49 695 050 2596 Deutschland
+49 69 7104 9922 Deutschland
+49 30 5679 5800 Deutschland
+49 69 3807 9883 Deutschland
Meeting-ID: 918 5810 2274
Kenncode: 219429

* Aufgrund der gegenwärtigen Pandemielage wurde das Format des 3. Ökumenischen Kirchentages grundlegend geändert: Das Programm wird konzentrierter, dezentraler und digitaler. Mit der Ausrichtung dieses Onlineformats trägt das Netzwerk Grundeinkommen und die Attac-AG Genug für alle dieser Entwicklung Rechnung.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>