Neue BGE-Initiative in Bamberg

Lorenz Meyer 04.03.2015 Druckversion

 

Die Grundeinkommensbewegung ist um eine lokale Initiative reicher. In Bamberg trafen sich Ende Januar erstmals Befürworter und Interessierte zum Austausch über das bedingungslose Grundeinkommen. Dabei war schnell klar, dass es nicht bei diesem einen, noch als „Stammtisch“ deklarierten Treffen bleiben sollte. Die zehn Teilnehmer waren voller Tatendrang, so dass schnell klar war: Hier entsteht mehr als nur eine Gesprächsrunde. Dieser Wunsch nach Aktion ist zu einem großen Teil darauf zurückzuführen, dass einige Teilnehmer bereits in der Transition Town Initiative der oberfränkischen Weltkulturerbestadt aktiv sind. Sie bot überhaupt erst die Basis für die neu gegründete BGE-Gruppe.

Dennoch oder gerade deswegen waren die Zugänge zum Thema Grundeinkommen gewohnt vielfältig. In der ausführlichen Vorstellungsrunde wurden freie Berufswahl und insbesondere Selbstständigkeit thematisiert, prekäre Lebenssituationen , Menschenwürde und Menschenrechte, sowie die Notwendigkeit der Selbstfindung. Der technologische Wandel als Triebfeder für das BGE war Thema, und die Vertreter der Katholischen Arbeitnehmerbewegung wiesen auf mangelnde Wertschätzung der Familienarbeit hin. Auch mit dem Finanz- und Zinssystem will man sich näher befassen. Das alles führte zur Erkenntnis, dass man im Sinne ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit neue Wirtschaftsmodelle erproben müsse und das BGE dies ermöglichen könne.

Die Teilnehmer beschlossen, diese Aspekte in den nächsten Treffen zu vertiefen und zu verknüpfen und dadurch eine Basis für gemeinsame Aktionen zu schaffen. Denn mittel- und langfristig soll es nicht beim inhaltlichen Austausch bleiben. Man möchte das BGE auf der einen Seite durch öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen bewerben und auf der anderen Seite auf regionaler Ebene selbst verwirklichen. Eine Bamberger Regionalwährung ist somit die große Vision der gerade erst gegründeten BGE-Initiative.

Ein ausführlicher Bericht vom Gründungstreffen, inhaltliche Auseinandersetzungen zur Transition Town Bewegung und mehr ist auf dem Bamberger „begehbar“-Blog www.bgeba.wordpress.com zu lesen. Denn das Motto lautet „Bamberg BGEbar“ bzw. „BGE begehbar“ machen.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>