Grundeinkommensdebatte in der SPD gewinnt an Fahrt

Ronald Blaschke 07.03.2009 Druckversion

Vor wenigen Tagen ist eine Expertise von Stephan Lessenich erschienen, die er für die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES – SPD-nahe Stiftung der politischen Bildung) erstellt hat: „Das Grundeinkommen in der gesellschaftspolitischen Debatte“ (PDF, 254 KB)

Man kann die Studie von Lessenich als Gegenstück zu einer Stellungnahme lesen, die von der SPD-Grundwerte-Kommission Ende 2008 verfasst worden ist: „Bedingungsloses Grundeinkommen? Geld allein genügt nicht!“ (PDF, 500 KB)

Veranstaltungshinweis

Zu beiden Papieren ist eine Veranstaltung der FES (PDF, 58 KB) angekündigt:
„Bedingungsloses Grundeinkommen und vorsorgender Sozialstaat“

Termin: 26.3.2009, 18.00 Uhr – 21.00 Uhr in Berlin, Landesvertretung Bremen
Vortragende (in der Reihenfolge ihres Auftretens):

  • Dr. Christine Bergmann
  • Dr. Wolfgang Thierse, MdB
  • Prof. Dr. Matthias Möhring-Hesse
  • Prof. Dr. Stephan Lessenich
  • Franziska Drohsel
  • Prof. Dr. Michael Krätke
  • Prof. Dr. Claus Offe
  • Irene Pimminger
  • Carsten Schneider, MdB
  • Ottmar Schreiner, MdB
  • Birgit Zenker

Information

Wer in diesem Zusammenhang Argumentationshilfen pro Grundeinkommen sucht, kann sie z.B. an folgenden Stellen finden:

  • Aussagen von Hermann E. Ott auf youtube (Video, 3:27 min)

Ein Kommentar

Henrik Wittenberg schrieb am 08.03.2009, 15:20 Uhr

Hier ist noch eine weitere Argumentationshilfe:

http://www.rhein-erft-spd.de/db/docs/doc_16419_20071021185525.pdf

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.