Telefonkonferenz des Netzwerkrats vom 21. Oktober 2019

Netzwerkrat 07.11.2019 Druckversion

Teilnehmende: Ronald Blaschke, Ralf Engelke, Claudia Laux, Michael Levedag, Anna Ortwein, Joachim Winters

Entschuldigt: Jörg Ackermann, Matthias Blöcher, Christiane Danowski, Danny Hügelheim

Protokoll: Anna Ortwein

Beginn: 20:05 Uhr
Ende: 21:00 Uhr

Tagesordnung

  1. Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO
  2. Bestätigung des Protokolls vom 23.9.2019 und 7.10.2019
  3. Finanzstatus
  4. Informationen zur EBI Grundeinkommen
  5. Regional-Mailinglisten
  6. Agenda NWR-Tagung Kassel
  7. NECO-Finance e.V.*
  8. Verschiedenes
    a.   Status laufende Aktionen

 

Entscheidungen per Umlaufverfahren

Beschluss vom 10.10.19: BV 1 wird angenommen.

 

TOP 1 – Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO

Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

Die o.g. Tagesordnung wird angenommen.

TOP 2 – Bestätigung des Protokolls vom 23.9.2019 und 7.10.2019

Das Protokoll vom 23.9.2019 und 7.10.2019 wird bestätigt.

TOP 3 – Finanzstatus

Anna nennt den Stand der Vereinskonten.

TOP 4 – Informationen zur EBI Grundeinkommen

Ronald gibt Überblick über das Kampagnentreffen EBI Grundeinkommen in Wien.

TOP 5 – Regional-Mailinglisten

Nach dem Start der Datenbankanwendung von Microplan werden Verantwortliche für die Einpflegung und Aktualisierung von Mitgliederdaten genannt.

TOP 6 – Agenda NWR-Tagung Kassel

Wird besprochen und bestätigt.

Aktion Anna: TOP Utopie-Kongress auf die Agenda der NWR-Tagung in Kassel setzen.

Aktion Anna: Bis 5.11.2019 die Agenda der NWR-Tagung in Kassel auf der Website veröffentlichen.

TOP 7 – NECO-Finance e.V.

Ralf berichtet über die Organisation NECO-Finance e.V..

TOP 8 – Verschiedenes

  1. Status laufende Aktionen

Wird besprochen.

Aktion Anna: Phonesty-Pin ändern.

 

Beschlussvorlagen

BV 1 (Joachim) Teilnahme an FRIBIS-Gründungsveranstaltung

Das Netzwerk Grundeinkommen beauftragt Ronald Blaschke und Joachim Winters, am 28. Oktober 2019 die Gründungsveranstaltung für das Freiburg Institute for Basic Income Studies (FRIBIS) als Kompetenzverbund an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg zu besuchen. Für die entstehenden Reisekosten werden brutto 90 Euro (für Übernachtung von Ronald Blaschke) und brutto 50 Euro (für Bahnfahrt von Joachim Winters) vom Netzwerk Grundeinkommen erstattet.

 

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>