BGE-Werbespot im Fernsehen

Reimund Acker 08.09.2017 Druckversion

Erstmals läuft im Fernsehen ein Werbespot zum Grundeinkommen. Möglich wird dies durch die Wahlzulassung der monothematischen Partei Bündnis Grundeinkommen. Sie benutzt ihr Recht auf Sendezeit im Fernsehen, um einen eineinhalb Minuten langen Film an insgesamt 4 Sendeterminen in ARD und ZDF ausstrahlen zu lassen. Obwohl es sich eigentlich um Wahlwerbung handelt, dreht es sich in dem TV-Spot fast ausschließlich ums Grundeinkommen. Lediglich zum Schluss wird kurz auf die Möglichkeit hingewiesen, seine Zweitstimme bei der Bundestagswahl am 24.9. für die BGE-Partei und damit für das Grundeinkommen abzugeben.

In dem Filmchen parodiert der Schauspieler Ralf Komorr Prominente, denen er Kommentare zu gängige Einwänden gegen das BGE in den Mund legt. Bei einem Preview im Internet zeigte sich die Parteivorsitzende Susanne Wiest sehr angetan von dem Spot. Auch die meisten Kommentare auf der Facebookseite der Partei waren positiv. Die wenigen Kritiker bemängeln unter anderem die fehlende Ernsthaftigkeit der Darstellung. Der Vorschlag, noch einen weiteren Werbespot im Fernsehen zu zeigen, fand keine Mehrheit im Bundesvorstand der Partei.

Der Werbespot wird am 8.9. um 19:20 Uhr vom ZDF und um 21:43 Uhr von der ARD ausgestrahlt. Weitere Sendetermine sind am 12.9. um 16:48 Uhr bei der ARD und am 18.9. um 17:05 Uhr beim ZDF.

 

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>