Von der Idee des Grundeinkommens zur politischen Bewegung in Europa

Ronald Blaschke 11.08.2012 Druckversion

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung veröffentlicht zum 14. Internationalen BIEN (Basic Income Earth) – Kongress in Ottobrunn eine kurze Übersicht über die Entwicklung von der Idee des Grundeinkommen zur politischen Bewegung in Europa (From the Idea of a basic income to the political movement in Europe. Development and questions, by Ronald Blaschke, 52 Seiten, PDF 789 KB)

Die Publikation beinhaltet folgende Kapitel:

  • Kurze Geschichte der Grundeinkommensidee in Europa und USA („Short history of the idea of a basic income in Europe and the US“)
  • Die Idee des Grundeinkommens wird zur Forderung einer breiten, politisch unterschiedlich geprägten Bewegung in Deutschland („The idea of a basic income becomes the political call of a wide, but politically differently coined movement in Germany“)
  • Die Grundeinkommensbewegung in Europa („The European Basic Income Movement“)
  • Marktliberale und emanzipatorische Begründungs- und Ausgestaltungsansätze für ein Grundeinkommen („Market liberal and emancipatory approaches to reasoning for and design of a basic income“)
  • Europäische Grundeinkommensbewegung – Fragen („The European Basic Income Movement – Questions“)

Verbunden mit der Beschreibung der deutschen und europäischen Grundeinkommensbewegung geht die Publikation auf die Zusammenhänge zwischen dem Grundeinkommen und verschiedenen gesellschaftlichen Problembereichen ein, zum Beispiel auf den Zusammenhang von Grundeinkommen und Sozialstaat sowie Demokratisierung der Gesellschaft und Wirtschaft, Grundeinkommen und Senkung des Naturressorcenverbrauchs, Grundeinkommen und Geschlechtergerechtigkeit sowie Grundeinkommen und Globale Soziale Rechte.

Die Broschüre wird auf dem BIEN-Kongress in Ottobrunn verteilt, kann aber auch von der Website der Rosa-Luxemburg-Stiftung heruntergeladen werden.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>