Telefonkonferenz des Netzwerkrats vom 15. Dezember 2016

Ergebnisprotokoll

Teilnehmende: Reimund Acker, Bianca Becker, Ronald Blaschke, Matthias Blöcher, Ralf Engelke, Jörg Reiners, Johannes Stirnberg (kurz)

Entschuldigt: Matthias Blöcher, Natalie Pavlovic, Stefan Füsers

Protokoll: Bianca Becker

Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 20:33 Uhr

Tagesordnung:

  1. Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO
  2. Bestätigung des Protokolls vom 1.12.2016
  3. Finanzstatus
  4. Übernachtung Köln (BV 2)
  5. Kauf eines Plakatständers DIN A1 Format (beidseitig), eines Klapprahmens DIN A1 und Druck Plakate (BV 3)
  6. Angebot für Druckvorlage (Tischdecken) einholen (BV 4)
  7. Umsetzung der BV „Unterstützung Petition Kinderarmut“
  8. Regionaltreffen 2016 – Bericht vom Treffen in Aachen
  9. Verschiedenes
    Nächste TK
  10. Status laufender Aktionen

Entscheidungen per Umlaufverfahren

      • Beschluss vom 6.12.2016: BV 1 wird angenommen.
      • Beschluss vom 15.12.2016: BV 5 wird angenommen.

 

TOP 1 – Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO

Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

TOP 2 – Bestätigung des Protokolls vom 1.12.2016

Das Protokoll vom 1.12.2016 wird angenommen.

TOP 3 – Finanzstatus

Reimund nennt den Stand der Vereinskonten.

TOP 4 – Übernachtung Köln

Beschluss: BV 2 wird angenommen.

TOP 5 – Kauf eines Plakatständers DIN A1 Format (beidseitig), eines Klapprahmens DIN A1 und Druck Plakate

Beschluss: BV 3 wird angenommen.

TOP 6 – Angebot für Druckvorlage (Tischdecken) einholen

Beschluss: BV 4 wird angenommen.

TOP 7 – Umsetzung der BV „Unterstützung Petition Kinderarmut“

Einige inhaltliche Änderungen wurden besprochen.

Bei Rückfragen zu dieser Petition ist Ronald für inhaltliche Fragen zuständig, mitgliedschaftsrelevante Anfragen beantwortet Reimund.

TOP 8 – Regionaltreffen 2016 – Bericht vom Treffen in Aache

Dieser TOP entfällt.

TOP 9 – Verschiedenes

  • Newsletter
    Reimund vermailt einen Entwurf des Newsletters nach Weihnachten, ausgesendet wird er vor Neujahr.
  • Nächste TK: 12.1.2017

TOP 10 – Status laufender Aktionen

Entfällt.

 

Beschlussvorlagen

BV 1 (Ronald) Unterstützung Petition Kinderarmut – Einheitliche Geldleistung für alle Kinder, die das Existenzminimum sichert:

Das Netzwerk Grundeinkommen begrüßt die campact-Petition der Nationalen Armutskonferenz und mehrerer Wohlfahrtsverbände „Keine Ausreden mehr! Armut von Kindern und Jugendlichen endlich bekämpfen!  #stopkinderarmut (https://weact.campact.de/p/kinderarmutbekaempfen)“ mit der klaren Forderung der Petenten: „Wir fordern eine einheitliche Geldleistung für alle Kinder, die das Existenzminimum sichert. Ein gutes Aufwachsen darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen.“

Die Petition wird über die Website, den Newsletter, facebook, Twitter und die Mitgliederliste des Netzwerks beworben und zur Unterzeichnung empfohlen. Die Mitgliedsorganisationen und -initiativen des Netzwerks werden ebenso gebeten, die Petition zu verbreiten und deren Unterzeichnung zu empfehlen.

BV 2 (Ronald) Übernachtung Köln:

Das Netzwerk Grundeinkommen übernimmt ca. 80 Euro für eine Übernachtung von Ronald Blaschke in Köln im Januar 2017 (Teilnahme Runder Tisch).

BV 3 (Bianca) Kauf eines Plakatständers DIN A1 Format (beidseitig), eines Klapprahmens DIN A1 und Druck Plakate

Das Netzwerk Grundeinkommen übernimmt die Kosten für den Kauf eines Plakatständers DIN A1 Format (beidseitig), eines Klapprahmens DIN A1 für ein DIN A1 Plakat und Druckkosten für 10 DIN A1 Plakate (evtl. für Drucklayout) in Höhe von 210 € brutto.

BV 4 (Bianca) Angebot für Druckvorlage (Tischdecken) einholen:

Ralf wird gebeten, ein Angebot von Janek Jonas für die Erstellung eines Layouts für zwei Tischdecken mit dem Netzwerk-Logo (ca. 260 cm x 180 cm) einzuholen.

BV 5 (Ronald) Position des Netzwerkrates zur Consultation Draft Eurodividend des Sprecherrats des Netzwerks UBIE (Ronald, Natalie, Ralf)

Ronald Blaschke übermittelt im Auftrag des Netzwerkrates dem Sprecherrat von UBIE folgende Position zum Vorschlag des UBIE-Sprecherrates hinsichtlich der Positionierung von UBIE zu European Pillar of Social Right. Noch in deutscher Sprache verfasste Abschnitte werden vorher in ins Englische übersetzt.

 

 

Beitrag bewerten:
(Noch keine Bewertung)
Loading...

nach oben