- Netzwerk Grundeinkommen - https://www.grundeinkommen.de -

Telefonkonferenz des Netzwerkrats am 14. Dezember 2020

Teilnehmende: Jörg Ackermann, Ronald Blaschke, Christiane Danowski, Regine Deutsch, Ralf Engelke, Michael Levedag, Anna Ortwein, Joachim Winters, Dirk Zschocke

Entschuldigt: Danny Hügelheim

Protokoll: Anna Ortwein

Beginn: 20:03 Uhr
Ende: 21:19 Uhr

Tagesordnung

  1. Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO
  2. Bestätigung der Protokolle vom 30.11.2020 und 14./15.11.2020
  3. Finanzstatus
  4. Kooperation mit Professur für Public und Non-Profit Management an der Uni Freiburg (BV 1 [1])
  5. Aktive Mitgliederwerbung
  6. Website-Betreuung und -Pflege
  7. Veranstaltungskalender
  8. Adress-Aktualisierung der Initiativen
  9. Logo-Verwendung
  10. Arbeitsbericht an Finanzamt / Gemeinnützigkeit
  11. Kongress Soziale Zukunft 2021 in Bochum
  12. Stellungnahme des Netzwerks Grundeinkommen bei gesellschaftlich relevanten Themen
  13. Nextcloud
  14. BGE-Stammtisch Göttingen
  15. Verschiedenes
    1. Urlaub Teamassistenz
    2. Nächste TK

 

TOP 1 – Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO

Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

Die o.g. Tagesordnung wird angenommen.

TOP 2 – Bestätigung der Protokolle vom 30.11.2020 und 14./15.11.2020

Die Protokolle vom 30.11.2020 und 14./15.11.2020 werden bestätigt.

TOP 3 – Finanzstatus

Anna nennt den Stand der Vereinskonten.

TOP 4 – Kooperation mit Professur für Public und Non-Profit Management an der Uni Freiburg

BV 1 wird angenommen.

Aktion Ronald: Ronald wird regelmäßig  über den Fortgang des Projekts berichten.

TOP 5 – Aktive Mitgliederwerbung

Wird besprochen.

Aktive Mitgliederwerbung findet durch den Newsletter, durch die Verteilung von Materialien wie zum Beispiel Broschüren und Flyer und durch persönliche Gespräche mit Interessierten statt.

TOP 6 – Website-Betreuung und -Pflege

Es gibt einen Bedarf an Suchmaschinenoptimierung der Website www.grundeinkommen.de.

Ronald übermittelt weitere Informationen Anfang 2021 und bringt, wenn es nötig wird, auch einen Beschluss dazu ein.

TOP 7 – Veranstaltungskalender

Ralf berichtet von der geplanten Implementierung von Kalender-Plugins auf der Website. Der Umgang mit Terminbekanntmachungen wird besprochen.

TOP 8 – Adress-Aktualisierung der Initiativen

Initiativen im Netzwerk:

Aktion NWR: Der NWR wird gebeten, aktualisierte Adressen der Initiativen oder neu hinzugekommene Initiativen an Ronald oder Ralf weiterzugeben.

Aktion Ronald: Ronald wird gebeten, im nächsten Newsletter einen Aufruf an Initiativen zu richten, die auf der Website www.grundeinkommen.de [2] aufgeführt werden möchten.

Aktion RBT: Die Regionalbeauftragten des Netzwerks Grundeinkommen werden gebeten, bis Ende Januar fehlende Regionalinitiativen des Netzwerks und andere Initiativen und Gruppen zu recherchieren und an Ralf weiterzugeben.

Karte:

Aktion Ralf: Ralf wird gebeten, eine kleine Legende (Bedeutung der verschiedenen Farben und des Logos) unter die Karte einzufügen.

TOP 9 – Logo-Verwendung

Wird besprochen.

Die Verwendung des geschützten Logos des Netzwerks erfolgt weiterhin nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des Netzwerkrats.

Die TOPs 15 a, b und 14 werden vorgezogen.

TOP 15 a – Urlaub Teamassistenz

Wird besprochen.

Aktion Joachim: Joachim übernimmt in Annas Urlaubzeit die Email-Bearbeitung von kontakt@grundeinkommen.de

Aktion Ralf, Anna: Ralf und Anna werden gebeten, die Email-Weiterleitung an Joachim zu organisieren.

TOP 15 b – Nächste TK

Die nächste TK findet am 11.1.2021 statt.

TOP 14 – BGE-Stammtisch Göttingen

Wird besprochen.

Aktion Dirk: Dirk wird gebeten, eine Anfrage an den Spender bezüglich der Aufhebung der Zweckgebundenheit seiner Spende zu richten.

 

Die nicht behandelten TOPs 10-13 werden auf die nächste TK verschoben.

 

Beschlussvorlagen

BV 1 (Ronald) Kooperation mit Professur für Public und Non-Profit Management an der Uni Freiburg

Der Netzwerkrat stimmt einer Kooperation mit der Professur für Public und Non-Profit Management an der Uni Freiburg (Prof. Jörg Lindenmeier) zu. Diese beinhaltet u.a. die Zusammenarbeit bei der Aufarbeitung von Studien und Umfragen zum Grundeinkommen, bei der Entwicklung von Umfragen und deren Auswertung sowie die Ausarbeitung von Schlussfolgerungen für Non-Profit-Organisationen, welche die Einführung des Grundeinkommens befördern wollen. Ronald Blaschke fungiert als unmittelbarer Ansprech- und Kooperationspartner.