Telefonkonferenz des Netzwerkrats vom 30. Juli 2018

Netzwerkrat 13.08.2018 Druckversion

Teilnehmende: Reimund Acker, Jörg Ackermann, Bianca Becker, Ronald Blaschke, Matthias Blöcher, Baukje Dobberstein, Ralf Engelke, Johannes Stirnberg, Jörg Reiners, Joachim Winters

Protokoll: Bianca Becker

Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 21:10 Uhr

  1. Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO
  2. Bestätigung des Protokolls vom 16.7.2018
  3. Finanzstatus
  4. Teilnahme an Utopie-Konferenz in Lüneburg vom 20. bis zum 22.8.18 (BV 1)
  5. Angaben von Reise- und Übernachtungskosten und Teilnahmegebühren in BVs
  6. Praktikum beim Netzwerk Grundeinkommen – Möglichkeiten
  7. Referentenliste
  8. 15 Jahre Netzwerk Grundeinkommen – Jubiläumsfeier
  9. Anfrage der Partei DHD wg. Werbematerial
  10. Nutzung des Netzwerk-Logos durch Dritte
  11. Verschiedenes
    Öffentliche Aussage von Jörg Reiners zum BGE für Kinder
    Care-Broschüren
    Nächste TK
  12. Status laufender Aktionen

Entscheidungen per Umlaufverfahren

    • Beschluss vom 18.7.2018: BV 2 angenommen.
    • Beschluss vom 30.7.2018: BV 3 angenommen.
    • Beschluss vom 20.7.2018: BV 4 angenommen.

 

TOP 1 – Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO

Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

TOP 2 – Bestätigung der Protokolls 16.7.18

Das Protokoll vom 16.7.2018 wird bestätigt.

TOP 3 – Finanzstatus

Reimund nennt den Stand der Vereinskonten.

TOP 4 – Teilnahme an Utopie-Konferenz in Lüneburg vom 20. bis zum 22.8.18

Beschluss: BV 1 wird angenommen.

Aktion Baukje: Die Veranstalter fragen, ob Werbematerial vor Ort ausgelegt werden darf.

Aktion NWR/BB: Baukje informieren, falls größere Mengen an Flyer und Broschüren vorhanden sind.

TOP 5 – Angaben von Reise- und Übernachtungskosten und Teilnahmegebühren in BVs

Es wird ein Meinungsbild über verbindliche Standards für Angaben zu Reise- und Übernachtungskosten in BVs erstellt.

TOP 6 – Praktikum beim Netzwerk Grundeinkommen – Möglichkeiten

Das Netzwerk möchte grundsätzlich gerne mit Janosch Pfeiffer im Rahmen eines Praktikums zusammenarbeiten. Mögliche Tätigkeitsschwerpunkte werden noch vom Netzwerkrat vorgeschlagen und gemeinsam mit Herrn Pfeiffer festgelegt.

Aktionen Reimund:

  • Herrn Pfeiffer das grundsätzliche Interesse an einer Zusammenarbeit übermitteln.
  • Liste für denkbare Tätigkeitsfelder während des Praktikums dem NWR in die Dropbox zur Ergänzung bereitstellen.

Aktion NWR: Ideen zu Tätigkeitsschwerpunkten (Literaturliste, Medientag etc.) in die Liste eintragen.

TOP 7 – Referentenliste

Beschluss: Baukje übernimmt Aufbau und Pflege einer Liste.von Referenten zum Grundeinkommen.

TOP 8 – 15 Jahre Netzwerk Grundeinkommen – Jubiläumsfeier

Baukje informiert über eine im Juli 2019 geplante größere Veranstaltung zum Grundeinkommen. Ein Meinungsbild zur möglichen Einbindung des 15-jährigen Jubiläums des Netzwerk Grundeinkommens in diese Veranstaltung wird erstellt.

Aktionen Baukje:

  • Die Kontaktdaten der bekannten Grundeinkommensinitiativen (Regionalinitiativen und auf der Website gelistete Initiativen) in Zusammenarbeit mit den 4 Regionalbeauftragten aktualisieren.
  • Die Initiativen fragen, was sie sich angesichts einer 15-jährigen Jubiläumsfeier vorstellen/wünschen.

TOP 9 – Anfrage der Partei DHD wg. Werbematerial

Die Partei „Das Haus Deutschland (DHD)“ möchte Werbematerial des Netzwerks bestellen, um sie bei ihren Mahnwachen zu verteilen.

Aktion Bianca: Nachfragen, mit welchen Organisationen bei den Mahnwachen zusammengearbeitet wird und was das Ziel und der Zweck der Mahnwachen ist.

TOP 10 – Nutzung des Netzwerk-Logos durch Dritte

Beschluss: Das Logo des Netzwerks Grundeinkommen wird grundsätzlich nur für das Netzwerk selbst verwendet.

Aktionen Reimund:

  • Joachim Kühner von der KAB auf die Nutzungsbedingungen des netzwerkinternen Logos hinweisen und ihm das öffentliche Logo zum Grundeinkommen anbieten.
  • Auf der Website unter dem Logo des Netzwerks den Zusatz ergänzen:

Das Logo des Netzwerks bzw. Teile davon sind Bestandteil des Corporate Designs des Netzwerks und urheberrechtlich geschützt. Es darf nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des Netzwerkrats benutzt werden.

TOP 11 – Verschiedenes

  • Öffentliche Aussagen von Jörg Reiners zum BGE für Kinder
    Jörg nimmt zu seinen öffentlichen Aussagen (Facebook) über das BGE für Kinder Stellung.Aktion Baukje: Den Diskussionsverlauf auf Facebook zu Jörgs öffentlichen Aussagen zum BGE für Kinder an den NWR senden.
  • Broschüre Care-Revolution
    Die Broschüre ist gedruckt und bei Ralf abrufbar (500 Stück).
  • Nächste TK: 8.2018

TOP 12 – Status laufender Aktionen

Dieser TOP entfällt.

Beschlussvorlagen

BV 1 (Baukje): Teilnahme an Utopie-Konferenz in Lüneburg vom 20.-22.8.18:

Der NWR beauftragt Baukje Dobberstein an der Utopie-Konferenz der Leuphana Universität Lüneburg vom 20.-22.8.18 teilzunehmen. Es werden RÜK von insgesamt 246 Euro übernommen: Teilnahmegebühr 120 Euro, Übernachtung in der Turnhalle 21 Euro, Reisekosten 33 Euro, Verpflegungsmehraufwand von max. 72 Euro für 3 Tage (ggf. geringer je nach An- und Abreise).

Baukje Dobberstein wird damit beauftragt die Position des Gastgebers der Veranstaltung Richard David Precht bezüglich des Grundeinkommens genauer zu eruieren, insbesondere seine Aussagen über Grundeinkommen und Kinder. Sowohl über diesen Sachverhalt als auch über den Bericht der Grundeinkommens-Expertinnen Marjukka Turunen und Ute Fischer wird anschließend ein Bericht für grundeinkommen.de verfasst.

BV 2 (Bianca) Kostenübernahme der Druckvorlagenänderungen (Flyer und Kirchentagsbroschüre) durch ruf.gestalten:

Das Netzwerk Grundeinkommen übernimmt die Kosten für die Änderungen in den Druckvorlagen des Flyers und der Kirchentagsbroschüre durch ruf.gestalten in Höhe von xxx* € brutto nach der Freigabe der geänderten Druckvorlagen durch den Netzwerkrat.

BV 3 (Reimund) Teilnahme an BIEN-Kongress 2018 in Tampere:

  • Reimund nimmt als Vertreter des Netzwerks am BIEN-Kongress und an der BIEN-Mitgliederversammlung vom 24. bis zum 26.8.2018 in Tampere (Finnland) teil.
  • Die voraussichtlich anfallenden Kosten von ca. 850 Euro brutto für Flug, Hotel, Bahn, Teilnahmegebühr und Verpflegungsmehraufwand übernimmt das Netzwerk.
  • Reimund bereitet bis Mitte August einen Bericht für BIEN über das Netzwerk Grundeinkommen vor und stimmt ihn mit dem NWR ab.
  • Reimund informiert den NWR bis Mitte August über die auf der MV von BIEN anstehende Entscheidungen, damit der NWR ein Votum dazu abgeben kann.
  • Reimund legt englischsprachige Flyer des Netzwerks auf dem Kongress und der BIEN-MV aus.
  • Reimund bietet der Redaktion von grundeinkommen.de im September einen Bericht über den Kongress und die MV von BIEN zur Veröffentlichung an.

BV 4 (Ronald) Übernahme Bearbeitungskosten Druckvorlage Care/BGE-Broschüre:

Das Netzwerk Grundeinkommen übernimmt die Kosten der Bearbeitung der Druckvorlage der Care/BGE-Broschüre durch Hedwig Ruf in Höhe von xxx* Euro brutto.

 

Diese Angaben sind vertraulich und werden daher im öffentlichen Protokoll nicht angezeigt.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>