Pressemitteilung: 11. Internationale Woche des Grundeinkommens 2018

AG Presse 14.09.2018 Druckversion

BGE-Logo11. Internationale Woche des Grundeinkommens 2018: „Grundeinkommen – ein Einkommen, auf das wir zählen können!“

So lautet das Motto der diesjährigen Woche des Grundeinkommens. In einer Zeit, wo unter dem Diktat neoliberaler Strukturen die Möglichkeit eines Lebens in Würde für viele Menschen immer geringer wird, gilt es alle Register zu ziehen, um das Grundeinkommen einer noch breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Im Aufruf zur Internationalen Woche des Grundeinkommens heißt es:

„Heutzutage brauchen alle ein Einkommen – um in vollem Umfang leben und arbeiten zu können. Erwerbsarbeit ist keine Garantie mehr für ein verlässliches Einkommen. Menschen brauchen eine andere Einkommensquelle, auf die sie zählen können – ein bedingungsloses Grundeinkommen!“

Diese Ziele stehen für Deutschland im Mittelpunkt der vom 17. bis 23. September stattfindenden 11. Internationalen Woche des Grundeinkommens. Mit vielen Aktionen und Veranstaltungen, z. B. Podiumsdiskussionen mit Vertreter/innen von Parteien und Sozialverbänden, wollen wir auch die Politik zum Handeln aufrufen: „Keine Sozialreförmchen sondern Grundeinkommen!“

Ansprechpartner des Netzwerks Grundeinkommen: Johannes Stirnberg, stirnberg@grundeinkommen.de, Tel: + 49 171 19 72 19 4

V.i.S.d.P.: Ronald Blaschke, + 49 177 89 41 473, blaschke@grundeinkommen.de, c/o Netzwerk Grundeinkommen

Das Netzwerk Grundeinkommen ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Personen und Organisationen, die für das Grundeinkommen eintreten.

Die Pressemitteilung als pdf-Dokument.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>