Grundeinkommen ist wählbar – Die Website zu den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein

Jörg Reiners 16.04.2022 Druckversion

Am 8. Mai 2022 wird der Landtag in Schleswig-Holstein gewählt. Eine Woche später folgt die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Die Plattform Grundeinkommen-ist-wählbar informiert über die Grundeinkommenspositionen der antretenden Parteien und stellt Kandidierende vor, die sich für das Bedingungslose Grundeinkommen aussprechen.

Unter https://www.grundeinkommen-ist-waehlbar.de/2022-sh/ finden Interessierte Informationen zur Wahl in Schleswig-Holstein. Informationen zur Wahl in Nordrhein-Westfalen gibt es unter https://www.grundeinkommen-ist-waehlbar.de/2022-nw/.

Die wahlberechtigten Mitglieder des Netzwerkes Grundeinkommen aus Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen bitten wir darum, dass sie ihre Kandidierenden nach ihrer Meinung zum Grundeinkommen fragen und auf die Plattform hinweisen.

Kandidierende zu Wahlen auf der föderalen Ebene sollten sich ebenfalls mit dem Grundeinkommen auseinandersetzen, da Landesregierungen auch über Bundesratsinitiativen das Grundeinkommen nach vorne bringen können.

Bildnachweis: Das Bild des Landtags NRW ist hier, des Landtags SH hier (Namensnennung Matthias Süßen) zu finden. Die Bilder sind unter GNU Free Documentation License, Version 1.2 lizensiert.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>