Pressemitteilung: Das Grundeinkommen kommt im September nach München.

Stefan Ziller 16.07.2012 Druckversion

Einladung zum Internationalen Kongress des Basic Income Earth Networks (BIEN)

Im September 2012 steht München ganz im Zeichen des Bedingungslosen
Grundeinkommens.

WissenschaftlerInnen, PolitikerInnen und AktivistInnen aus allen Teilen
der Welt treffen sich vom 14. – 16. September 2012 im Wolf-Ferrari-Haus
in Ottobrunn bei München zum 14. Internationalen BIEN-Kongress. Das
Thema des wissenschaftlichen Kongresses lautet: „Wege zum
Grundeinkommen“. Sie finden das umfangreiche Programm auf der deutsch-
und englischsprachigen Kongress-Website bien2012.de .

Die ehrenamtlich arbeitende Vorbereitungsgruppe des BIEN-Kongresses hat
aus rund 180 Einsendungen von Beiträgen aus 29 Ländern von fünf
Kontinenten
zum Kongress ein tolles Programm mit rund 150 Referentinnen
und Referenten
zusammengestellt.

Als eingeladene Referenten werden in Ottobrunn Götz Werner
(Deutschland), Renana Jhabvala (Indien), Tereza Campello (Ministerin für
soziale Entwicklung und Hungerbekämpfung, Brasilien), Bruna Augusto
Pereira
(Brasilien), Rolf Künnemann (Deutschland), Min Geum (Südkorea)
sowie Baptiste Mylondo (Frankreich) dabei sein. Natürlich sind auch die
langjährigen BIEN-Aktivisten und Mitglieder des BIEN-Vorstandes wichtige
Diskutanten, u. a. Philippe van Parijs (Belgien), Guy Standing
(Großbritannien), Ingrid van Niekerk (Südafrika), Eduardo Suplicy
(Brasilien), Claus Offe (Deutschland).

Vor und während des 14. BIEN-Kongresses stehen zahlreiche weitere
Veranstaltungen an verschiedenen Orten im Münchner Raum auf dem
Programm. Geboten werden Diskussionsforen, künstlerische Workshops,
Buchvorstellungen, Theater und vieles mehr. Geplant sind eine
Ausstellung zum Grundeinkommensprojekt in Namibia und eine
Grundeinkommens-Fahrrad-Tour von Hamburg nach München.

Alle Interessierte sind herzlich Willkommen und eingeladen, sich an den
zahlreichen Veranstaltungsorten über das Bedingungslose Grundeinkommen
zu informieren, eine Vision zu erleben und reale Umsetzungsmöglichkeiten
zu diskutieren.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Kongresswebsite.

Ansprechpartnerinnen des Netzwerks Grundeinkommen, dem offiziellen Veranstalter des BIEN-Kongresses, sind:

Ronald Blaschke, + 49 177 89 41 473,
blaschke@grundeinkommen.de

Dorothee Schulte-Basta, + 49 177 80 78 080,
schulte-basta@grundeinkommen.de

Stefan Ziller, + 49 177 73 11 337,
ziller@grundeinkommen.de

V.i.S.d.P.: Stefan Ziller, + 49 177 7311337, ziller@grundeinkommen.de, c/o Netzwerk Grundeinkommen

Die Pressemitteilung als pdf-Dokument.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>