Pressemitteilung: 10. Internationale Woche des Grundeinkommens 2017: „Es reicht! Für alle – hier und überall!“

AG Presse 17.09.2017 Druckversion

BGE-Logo„Es reicht! Für alle – hier und überall!“ die am 18. September beginnt.So lautet das Motto der diesjährigen Woche des Grund­ein­kom­mens, die am 18. Sep­tem­ber beginnt.

 

Im Aufruf zur 10. Internationalen Woche des Grundeinkommens heißt es:

„Das bedingungslose Grundeinkommen ist finanzierbar. Denn: Es ist genug für alle da. Der Reichtum muss nur anders verteilt werden. Jeder Mensch braucht heute ein Einkommen – um leben zu können und um arbeiten zu können. Ein echtes bedingungsloses Grundeinkommen ist keine neoliberale Sparmaßnahme für die wenigen, die sich den Reichtum der Natur sowie die bezahlte und unbezahlte Arbeit früherer und gegenwärtiger Generationen aneignen. Das Grundeinkommen stärkt und untermauert den Sozialstaat. Kürzungspolitik und Standortwettbewerb sind kein Naturgesetz. Deshalb: Reichtum rückverteilen – hier und überall!“

Mit vielen Aktionen und Veranstaltungen wird ein Jubiläum, nämlich die „10. Internationale Woche des Grundeinkommens“ gefeiert. Termine der Veranstaltung in Deutschland und Österreich finden Sie im Kalender, der Veranstaltungen weltweit im internationalen Kalender.

Ansprechpartner des Netzwerks Grundeinkommen und Verantwortlicher für die Woche des Grundeinkommens im Netzwerkrat: Johannes Stirnberg, stirnberg@grundeinkommen.de, + 49 171 19 72 19 4

V.i.S.d.P.: Ronald Blaschke, + 49 177 89 41 473, blaschke@grundeinkommen.de, c/o Netzwerk Grundeinkommen

Das Netzwerk Grundeinkommen ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Personen und Organisationen, die für das Grundeinkommen eintreten.

Die Pressemitteilung als pfd-Dokument.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>