Jenaer Arbeitskreis stellt seine Vorschläge zur Diskussion

Günter Pohl 18.04.2009 Druckversion

Der Name des Arbeitskreises steht für Grundwerte, alternatives Geldsystem und Grundeinkommen.
In dem sorgfältig erarbeiteten Text stellen die Jenaer ihre Vorstellungen zu einem Gesellschaftsmodell vor, in dem die ethischen Grundwerte verwirklicht werden und eine ökosoziale Marktwirtschaft das Wohlergehen aller Bürger und die Erhaltung der Natur zum Ziel hat.
Dazu müßte eine alternativen Umverteilung des Geldes erfolgen, welche die Interessen der Region und die Zinsproblematik berücksichtigt. Wichtiger Bestandteil dieses neuen Systems wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen.
Anliegen des Arbeitskreises ist es, mit gesellschaftlichen Gruppen und Personen in ein konstruktives Gespräch einzutreten.

Arbeitspapier: www.ak-ggg.de/ggg.pdf

Homepage: www.ak-ggg.de/

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>