Pressemitteilung: Grundeinkommen in Deutschland und in den armen Ländern der Welt

AG Presse 20.02.2019 Druckversion

BGE-Logo

Grundeinkommen in Deutschland und in den armen Ländern der Welt

Das Netzwerk Grundeinkommen und seine Kooperationspartner, das Entwicklungspolitische Netzwerk Hessen und die Initiativgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen Rhein-Main, laden zur öffentlichen Abendveranstaltung mit World Cafés am 23. Februar 2019 in Frankfurt/Main ein. Im Volkshaus Enkheim, Borsigallee 40, stehen menschenrechtliche, entwicklungspolitische und ökonomische Aspekte zur Debatte, die das Grundeinkommen berühren: Wer bezahlt eigentlich das Grundeinkommen?

Es wirken mit:

– Simone Knapp, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA)

– Manuel Schiffler, Initiativgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen Rhein-Main

– Werner Rätz, Attac Deutschland, AG Genug für alle, ila – Informationsstelle Lateinamerika

Die Referent*innen stehen 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn für Interviews zur Verfügung. Die Übermittlung eines Interviewwunsches wird erbeten.

Für Rückfragen und Kontakte zu den Referent*innen steht Netzwerkrat Ronald Blaschke zur Verfügung: blaschke@grundeinkommen.de, Tel: + 49 177 89 41 473

V.i.S.d.P.: Ronald Blaschke, + 49 177 89 41 473, blaschke@grundeinkommen.de, c/o Netzwerk Grundeinkommen

Das Netzwerk Grundeinkommen ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Personen und Organisationen, die für das Grundeinkommen eintreten.

Die Pressemitteilung als PDF-Dokument.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>