Newsletter Nr. 4, Oktober 2011

Newsletter-Redaktion 20.10.2011 Druckversion

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

nach der erfolgreichen Woche des Grundeinkommens 2011 brachte der Herbstbeginn weitere Höhepunkte, so z. B. das Wiener Symposium zur emanzipatorischen Sozialpolitik in Europa. Die Freundinnen und Freunde des Grundeinkommens in Österreich hatten viel Mühe darauf verwendet, den Gästen aus 14 Ländern Europas zwei interessante und auch angenehme Tage in Wien zu bereiten. Ergebnisse und Materialien des Symposiums finden sich weiter unten. Nun kommt es darauf an, den Schwung in den Herbst zur Vorbereitung der Aktionstage zum 14. BIEN-Kongress im nächsten Jahr zu nutzen – und dabei nicht zu vergessen, dass der Herbst wunderschöne Farben und Augenblicke zu bieten hat.

Ronald Blaschke

Veranstaltungen, Aktionen, Debatten

Woche des Grundeinkommens 2012

Die Woche des Grundeinkommens findet wie jedes Jahr in der 38. Woche des Jahres statt, im Jahr 2012 also vom 17. bis zum 23. September. Sie steht unter dem Motto des am Wochenende zuvor in München/Ottobrunn statt­findenden 14. BIEN-Kongresses: Wege zum Grundeinkommen. Berücksichtigt werden sollte, dass zu diesem Kongress viele internationale Gäste aus der Grundeinkommensszene der Wissenschaft in Deutschland sein werden. Das heißt, Organisationen, Verbände und regionale Initiativen haben die Möglichkeit, internationale Gäste für mögliche Veranstaltungen in der Woche des Grundeinkommens anzufragen und einzuladen. Die Namen der Gäste werden auf der noch aufzubauenden Kongressseite zu finden sein.

Symposium Von einer kompensatorischen zu einer emanzipatorischen Sozialpolitik in Europa (Wien, 14./15.10.2011)
Forderung: Bedingungsloses Grundeinkommen in Europa

In Wien kündigte am globalen Aktionstag (15.10.2011) eine internationale Initiativgruppe die Vorbereitung und Durchführung einer „Europäischen Bürgerinitiative“ zur Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens in Europa an. 60 WissenschaftlerInnen, AktivistInnen und VertreterInnen von Nichtregierungsorganisationen aus 14 Ländern fassten im Rahmen eines Grundeinkommens-Symposiums einen entsprechenden Beschluss. Mehr dazu in der Pressemitteilung der VeranstalterInnen.

Viele Dokumente der Veranstaltung finden sich auf der Website des Netzwerks Grundeinkommen. Weitere Materialien werden in den nächsten Tagen eingestellt.

Lesetipp

Das Netzwerk Grundeinkommen führt eine Liste der Bücher, Zeitschriften­aufsätze und Studien, soweit sie in deutscher Sprache erschienen sind. Sollten auf dieser Literaturliste noch Beiträge fehlen, bittet die Redaktion um Mitteilung an redaktion@grundeinkommen.de.

Ausblick

Mitgliederversammlung und öffentliche Abendveranstaltung des Netzwerks Grundeinkommen

Die nächste Mitgliederversammlung des Netzwerks Grundeinkommen findet am 3./4. März 2012 (Beginn 12:00 Uhr, Ende Sonntag 13:30 Uhr) im Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn bei München statt. Das ist übrigens der Ort des 14. BIEN-Kongresses.

Am 3. März 2011 trägt Prof. Dr. Wolfgang Bonß, Professor für Allgemeine Soziologie, Universität der Bundeswehr München-Neubiberg, seine Über­legungen zum Thema „Tätigkeit und Grundeinkommen. Zur Zukunft der Arbeit in der modernisierten Moderne“ vor. Die öffentliche Veranstaltung am Ort der Mitgliederversammlung beginnt um 19:00 Uhr.

Netzwerk intern

Das Netzwerk Grundeinkommen hat noch Flyer übrig

Die Regionalinitiativen, die Mitglied im Netzwerk sind, haben die Flyer des Netzwerks bereits erhalten. Initiativen die noch keine Flyer bekommen haben, können bei Ralf Engelke unter engelke@grundeinkommen.de welche bestellen. Auch andere Interessierte können dort Flyer in kleinen Mengen bekommen.

Die TOP 3 des letzten Vierteljahres auf der Website des Netzwerks Grundeinkommen

Mitmachen

Der Blick auf unsere Arbeitsgruppen lohnt immer mal wieder. Mitarbeit ist erwünscht, denn nur gemeinsam gelingt es, die Grundeinkommensidee zu verbreiten! Dasselbe gilt für die Redaktion der Website grundeinkommen.de. Beiträge sind immer herzlich willkommen. Hier einige Hinweise dazu.

Die nächste öffentliche Tagung des Netzwerkrats findet voraussichtlich am 21. Januar 2012 in Frankfurt am Main statt.

(Dieser Newsletter als PDF-Datei)

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>