Tagung des Netzwerkrats vom 27./28. Oktober 2018 in Aachen

Netzwerkrat 23.11.2018 Druckversion

Zeit:
Samstag, 27.10.2018, 13:00–18:00 Uhr
Sonntag, 28.10.2018, 11:00–13:00 Uhr

Ort: Evangelische Stadtakademie, Frère-Roger-Straße 8-10, Aachen

Teilnehmer: Reimund Acker, Jörg Ackermann, Ronald Blaschke, Baukje Dobberstein, Ralf Engelke, Jörg Reiners, Johannes Stirnberg, Joachim Winters

Entschuldigt: Matthias Blöcher

Gäste: Ralf Welter (27.10.2018), Marina Martin (28.10.2018)

Tagungsleitung: Ralf Engelke

Protokoll: Reimund Acker

Tagesordnung
  1. Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO
  2. Status laufender Aktionen
  3. Marketing/Pressearbeit des Netzwerks Grundeinkommen
  4. Festlegungen zur Vergabe eines Praktikums (Aufgaben, Betreuung)
  5. 15 Jahre Netzwerk Grundeinkommen: Ideensammlung, Vorbereitung
  6. Ev. Kirchentag (DEKT) 19.–23.6.2019 Dortmund: Vorbereitung der Teilnahme des Netzwerks
  7. Europawahl 2019: Planung der Aktivitäten des Netzwerks
  8. 0800-Nummer des Netzwerks
  9. Unterstützung „BGE statt Braunkohle“
  10. Regionaltreffen 2018 – Sachstand
  11. Verschiedenes
  12. Parlamentarischer Abend
  13. Termine der nächsten NWR-Tagungen
  14. Mitgliederversammlung 23./24.2.2019 Frankfurt/M.
  15. Teamassistenz (nichtöffentlich)
TOP 1 – Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO

Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. Die Tagesordnung wird wie o. a. festgelegt.

TOP 2 – Status laufender Aktionen
  • Beschluss:
    • Bei den Regionaltreffen werden die Initiativen nach Vorschlägen und Rückmeldungen für die Referentenliste gefragt.
    • Die Pflege der Liste (Anfrage nach aktuellen Kontaktdaten, speziellen Themengebieten etc.) wird von der Teamassistentin übernommen.
    • Neue Referenten werden nur nach Bestätigung durch den NWR in die Liste aufgenommen.
  • Aktionen Ronald:
  • Aktion Reimund: Regeln für die Aufnahme von Einträgen auf der Linkseite formulieren und im NWR zur Diskussion stellen.
TOP 3 – Marketing/Pressearbeit des Netzwerks Grundeinkommen
  • Aktion Reimund: Joachim Fuchs-Algrim bitten, die Konditionen zur Übersetzung des BGE-Erklärvideos von „Kurzgesagt“ ins Deutsche zu erfragen.
  • Aktion N.N.: PPT-Präsentation für Journalisten erstellen.
  • Aktion Reimund: Zugangsrechte Joachims für IT-Ressourcen des Netzwerks überprüfen.
  • Aktion Reimund: Zugangsrechte für die Mitglieder der AG Presse zur Veröffentlichung von Pressemitteilungen auf grundeinkommen.de erteilen.
  • Aktion Reimund: Weiterleitungen von ag-social-media@grundeinkommen.de überprüfen und nötigenfalls aktualisieren.
  • Aktion Jörg R.: Den NWR-Mitgliedern eine „Gebrauchsanweisung“ zukommen lassen, wie sie Twitter- oder Facebook-Beiträge so gestalten können, dass die Social-Media-AG möglichst wenig Arbeit damit hat.
TOP 4 – Festlegungen zur Vergabe eines Praktikums (Aufgaben, Betreuung)
  • Aktion Reimund: Dem Praktikumsanwärter die bisher gesammelten möglichen Aufgaben für das Praktikum ab Dezember übermitteln. Prioritär ist die Literaturliste.
  • Beschluss:
    • Zuständig für die Betreuung des Praktikanten bezüglich der Literaturliste sind Michael Sienhold und Ronald Blaschke, bezüglich der Übersicht zu GE-Experimenten Ronald Blaschke.
    • Der Aufgabenbereich „Parlamentarischer Abend“ entfällt, da dieser noch nicht geklärt ist (TOP 12).
TOP 5 – 15 Jahre Netzwerk Grundeinkommen: Ideensammlung, Vorbereitung
  • Beschluss: Die AG „15 Jahre Netzwerk“ wird gegründet. Sie besteht aus Jörg R., Ronald und Reimund.
  • Aktion AG „15 Jahre Netzwerk“: Bis zur TK am 19.11. ein Konzept für das 15-jährige Jubiläum des Netzwerks erarbeiten.
TOP 6 – Ev. Kirchentag (DEKT) 19.–23.6.2019 Dortmund: Vorbereitung der Teilnahme des Netzwerks

Beschluss:

  • Das Netzwerk stellt die in der folgenden Beschlussvorlage beantragten Mittel für Stand­ausstattungskosten,Verpflegungsmehraufwand, Fahrkosten, Unterkunft sowie die für seine Teilnahme am DEKT 2019 nötigen Materialien zur Verfügung:

Beschlussvorlage von Jörg A. vom 23.10.2018:

Fahrtkosten betragen aller Voraussicht nach

für Jörg Ackermann € 100,00
für Ralf Engelke € 150,00
für Johannes Stirnberg € 100,00
für Michael Behrmann € 100,00
zusammen € 450,00

 

plus ca. 40 Euro Verbundkarte ÖPNV für die vier
plus Tilmann Heine (trägt andere RK selbst): Verbundkarte 10 Euro.
Jörg Reiners 10,00 Euro

Da die Kosten der Unterkunft extrem hoch sind, besteht die Möglichkeit über die Kirchentagsorganisation Privatquartiere buchen. Wir können bis zum Kirchentag noch Änderungen vornehmen und das Quartier stornieren. Bis zum 5. Mai erhält das Netzwerk bei Stornierung die Vermittlungsgebühr zurück, danach nicht mehr. Die Quartierpauschale liegt bei 27 Euro pro Person.

Für 5 Personen (siehe oben) – ca. 135 Euro

Kosten für die Standausstattung

3 bis 4 Tische € 160,00
Stromanschluss € 210,00
1 Stehtisch € 45,00
3 Klappstühle € 36,00
4–6 Papphocker € 24,00
Summe € 475,00

 

Verpflegungsmehraufwand

Anreise 19.06., Abreise 23.06.2019

Johannes Stirnberg € 96,00
Ralf Engelke € 96,00
Michael Behrmann € 96,00
Jörg Reiners € 96,00
Tilmann Heine € 96,00
Jörg Ackermann € 96,00
Summe € 576,00

 

Summe € 1.686.00

Der Bedarf an Broschüren, Flyern und sonstiger Materialien für den Stand auf dem Markt der Möglichkeiten werden gesondert, im Rahmen des Gesamtbedarfs beantragt bzw. abgerechnet..

  • Beschluss: Das Netzwerk stellt die für seine Teilnahme am DEKT 2019 nötigen Materialien zur Verfügung.
  • Aktion Jörg A: Die Mitwirkung von Ralf Welter an der Veranstaltung an der FH Dortmund mit Ute Fischer klären
  • Beschluss: Das Netzwerk übernimmt für Cateringkosten für die Veranstaltung an der FH Dortmund 200 Euro brutto.
TOP 7 – Europawahl 2019: Planung der Aktivitäten des Netzwerks
  • Aktion Anna Ortwein: Aufruf des NWR zur Europawahl 2019 an die Parteien mailen.
TOP 8 – 0800-Nummer des Netzwerks
  • Beschluss: Das Netzwerk soll eine eigene Telefonnummer bekommen.
  • Aktion Reimund: Bei der Bundesnetzagentur eine 0800-Nummer für das Netzwerk beantragen.
TOP 9 – Unterstützung „BGE statt Braunkohle“

Es wird die Idee diskutiert, in deutschen Braunkohle-Abbaugebieten BGE-Pilotprojekte zu initiieren.

  • Beschluss: Die AG „Zukunftslabor“ wird gegründet. Sie besteht aus Baukje, Jörg A., Jörg R. und Ronald.
TOP 10 – Regionaltreffen 2018 – Sachstand
  • Region Nord: Das Treffen findet am 1.12. in Hannover statt. Die Einladungen wurden verschickt.
  • Region Ost: Zeit und Ort des Treffens stehen noch nicht fest.
  • Region Süd: Das Treffen findet am 3.11. in Neu-Ulm statt. Die Einladungen wurden verschickt.
  • Region West: Zeit und Ort des Treffens stehen noch nicht fest.
TOP 11 – Verschiedenes
  • Zukunftslabor
    • Beschluss: Es wird eine AG „Zukunftslabor“ gegründet mit dem Ziel, ein bundesweites Zukunftslabor zur Zukunft der sozialen Sicherungssysteme zu initiieren, nach dem Vorbild der Idee in Schleswig-Holstein. Dabei sollen politische, wissenschaftliche und zivilgesellschaftliche Akteure einbezogen werden.
    • Die AG besteht aus Baukje, Jörg A., Jörg R. und Ronald.
  • Aktion Ronald: Bernhard Neumärker fragen, ob er Interesse hat, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Netzwerks zu werden.
  • Nächste TK des NWR: 5.11.2018
TOP 12 – Parlamentarischer Abend
  • Aktion AG Zukunftslabor: Prüfen ob ein Parlamentarischer Abend Teil ihrer Planungen werden soll.
TOP 13 – Termine der nächsten NWR-Tagungen
  • Beschluss: Die noch offenen Termine für die NWR-Tagungen im Jahr 2019 werden erst im Anschluss an die Wahl des nächsten NWR am 23./24.2.19 in Frankfurt/M. festgelegt.
TOP 14 – Mitgliederversammlung 23./24.2.2019 Frankfurt/M.
  • Aktion Ronald: Aufschlag in Abstimmung mit Elfriede Harth (Ini FfM) für die Abendveranstaltung am 23.2.2019 in Frankfurt/M. machen.
  • Aktion Anna Ortwein: Entwurf des Ablaufs und der Agenda der Mitgliederversammlung (MV) anhand früherer MVs erstellen und dem NWR zwecks Abstimmung vorlegen.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>