„Progressiver Koalitionsvertrag“ fordert Grundeinkommen

Ronald Blaschke 25.02.2018 Druckversion

Die Progressive Koalition, ein von der Partei Demokratie in Bewegung initiiertes Gemeinschaftsprojekt, hat in ihrem alternativen „Koalitionsvertrag“ progressive Forderungen der Mitglieder der Projektgemeinschaft zusammengetragen.

In dem Koalitionsvertrag der Progressiven Koalition ist auf Seite 11 auch die Forderung nach einem Grundeinkommen aufgenommen worden. Sie entspricht den Statuten des Netzwerks Grundeinkommen.

Die progressive Agenda für Deutschland, und damit auch die Forderung nach einem Grundeinkommen, kann auf der Website progressivekoalition.de unterstützt werden.

Das Bündnis lädt interessierte Organisationen ein, sich dem Progressiven Koalitionsvertrag anzuschließen und ihn zu erweitern.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>