Ein neues Buch zum Grundeinkommen: „Geschichte – Modelle – Debatten“

Christoph Schlee und Robert Ulmer 25.04.2010 Druckversion

Das Buch “Grundeinkommen. Geschichte – Modelle – Debatten” enthält einen umfangreichen Beitrag von Ronald Blaschke zur zweihundertjährigen Geschichte der Grundeinkommensidee – von Thomas Spence bis Erich Fromm. Dabei werden grundlegende Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Grundeinkommen diskutiert. Weiterhin enthält das Buch einen Beitrag von Katja Kipping zum Thema Grundeinkommen und Demokratie. Ronald Blaschkes zweiter Buch-Beitrag vermittelt einen detaillierten Überblick über aktuelle Grundsicherungs- und Grundeinkommensmodelle bzw. Grundeinkommensansätze in Parteien, Verbänden, NGOs, Jugendorganisationen und von Einzelpersonen in Deutschland. Der Überblick ist so angelegt, dass sich die Modelle gut vergleichen lassen. Ausführlich werden mögliche Herleitungen für eine existenz- und teilhabesichernde Höhe des Grundeinkommens diskutiert. Vier Texte zu Grundeinkommensansätzen und -debatten in Österreich, Italien, Spanien und Finnland werden von Adeline Otto eingeleitet. Einige Texte wurden von ihr auch ins Deutsche übertragen.
Hier findet sich der Flyer zum Buch und hier die Einleitung mit dem ausführlichen Inhaltsverzeichnis des Buches.
Der gesamte Text des Buches kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>