Internationaler wachstumskritischer Kongress mit Veranstaltungen zum Grundeinkommen

Ronald Blaschke 25.06.2014 Druckversion

degrowth Leipzig
Auf der Vierten Internationalen Degrowth-Konferenz für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit (2. bis 6. September 2014 in Leipzig) wird auch in mehreren Veranstaltungen das Grundeinkommen diskutiert:

3. September, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr (deutsch)
Idee und Modelle des Grundeinkommens – national und global (Ronald Blaschke, Netzwerk Grundeinkommen)

4. September, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr (deutsch)
Ökologische Erfordernisse, Armut und Grundeinkommen in der Nord-Süd-Perspektive (Simone Knapp, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika; Ronald Blaschke, Netzwerk Grundeinkommen)

5. September, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr (englisch)
Social welfare programs, basic income and degrowth: A problematic relation? (Claudio Cattaneo – Basic Income and degrowth?, Spanien; Ulrich Schachtschneider – Ecological basic income – an acceleration brake, Deutschland; Sandrine Cuvillier – Social welfare programs in Brazil and in France: Assistencialism or emancipation factor?)

5. September, 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr (englisch)
Bedingungslose Grundsicherung durch Einkommen oder Infrastruktur
(Vincent Liegey, Frankreich; Werner Rätz, Attac Deutschland; Dagmar Paternoga, Attac Deutschland; Margit Appel, Katholische Sozialakademie Österreich)

Das Netzwerk Grundeinkommen ist Unterstützer der Konferenz. Hier das gesamte Programm der Degrowth-Konferenz.

Wer sich vorab mit dem Zusammenhang von Grundeinkommen, Degrowth und Ökologie vertraut machen möchte, dem werden die Hinweise in der Voranzeige der Konferenz auf unserer Website empfohlen.

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>