GE-News Januar 2020

Ronald Blaschke 30.01.2020 Druckversion

Liebe Freundinnen und Freunde des Grundeinkommens,

es ist soweit. Die Europäische Bürgerinitiative (EBI) Grundeinkommen ist zur Registrierung eingereicht. Ihr Titel lautet: „Start Unconditional Basic Income“. Es geht darum, die EU sozial und nachhaltig zu gestalten.

Nach erfolgter Registrierung kann die zwölfmonatige Sammlung der notwendigen 1 Million Unterschriften in der EU beginnen. Netzwerke und Aktivist*innen aus 20 EU-Mitgliedsstaaten haben sich schon vernetzt. Als Sammlungsstart haben sie den 9. Mai 2020 vorgesehen. Das ist der Europatag der EU. Wenn die Registrierung erfolgreich ist, kann es dann auch in allen Städten und Gemeinden in Deutschland mit der Sammlung von Unterschriften losgehen. Natürlich kann die EBI auch online unterzeichnet werden. Die Grundeinkommensbewegung in Deutschland wurde gebeten, mindestens 300 000 Unterschriften zu sammeln. Das braucht viel Zeit, wo/men-power und Geld.

Auf den Regionaltreffen des Netzwerks Grundeinkommen wurde bereits rege über Aktivitäten diskutiert. Auf nationaler Ebene haben sich Vertreter*innen mehrerer Organisationen, Grundeinkommensinitiativen und Parteien bzw. mehrerer Grundeinkommenszusammenschlüsse in Parteien vernetzt, die die EBI-Kampagne in Deutschland voranbringen wollen. Auf der kommenden Mitgliederversammlung des Netzwerks am 29. Februar / 1. März steht die EBI Grundeinkommen ebenfalls im Mittelpunkt. Es wird ausführlich berichtet und es ist ausreichend Zeit, Aktivitäten zu besprechen.

Wir bitten alle Mitglieder des Netzwerks weitere Mitglieder zu gewinnen, auch solche, die uns mit einem freiwilligen Geldbetrag unterstützen. Auch die Newsletter-Leser*innen, die nicht Mitglied im Netzwerk sind, können dies gern werden und ebenfalls eine finanzielle Unterstützung leisten. Ob eine einmalige Spende oder ein regelmäßiger Geldbetrag von Mitgliedern – alles hilft, um unsere Arbeit zu finanzieren.

Ronald Blaschke

__________________________________

Hamburg: Grundeinkommen ist wählbar

Das Netzwerk Grundeinkommen stellt sein Serviceplattform „Grundeinkommen ist wählbar“ Kandidierenden und Wählenden zur Bürgerschaftswahl in Hamburg zu Verfügung. Jörg Reiners berichtet.

Expedition Grundeinkommen: Mit Volksentscheiden zum Grundeinkommen

Es gibt eine neue Kampagne zum Grundeinkommen: die Expedition Grundeinkommen. Im Kern geht es um einen staatlich durchgeführten Feldversuch, der 2023 beginnen soll. Der Weg dorthin führt über Volksabstimmungen auf Länderebene. Ein Beitrag von Johannes Ponader.

Ab März 2020: freie Fahrt durch Luxemburg!

In Luxemburg ist die Nutzung des gesamten öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) bald gratis. Dies könnte Schule machen für eine nichtmonetäre bedingungslose Grundversorgung. Jörg Ackermann hat dazu einen Beitrag geschrieben.

Es geht auch anders! Der utopische Raum im globalen Frankfurt am Main

Die Stiftung medico International organisiert eine interessante Veranstaltungsreihe in Frankfurt am Main. Globale Bürgerversicherung, Demokratie, Klimawandel und grüne Ökonomie sind u. a. die Themen. Es referieren und diskutieren auch namhafte Vertreter der Grundeinkommensidee, wie Stephan Lessenich, Harald Welzer und Hartmut Rosa.

Nochmaliger Hinweis auf den online-Shop des Netzwerks Grundeinkommen

Kurz nach der Eröffnung des online-Shops des Netzwerks wurde das Angebot erweitert. Einfach reinschauen. Vielleicht ist was Passendes dabei – für sich selbst, für Freund*innen oder die Familie. Nebenbei wird die Arbeit des Netzwerks Grundeinkommen unterstützt.

Termine

  • 29. Februar 2020, Bonn: Tagung Netzwerkrat
  • 29. Februar/1. März 2020, Bonn: Mitgliederversammlung des Netzwerks Grundeinkommen (für Interessierte vor der MV: zweitägige Konferenz zum Equal Care Day-Aktionstag mit Grundeinkommen in Bonn)
  • 29. Februar 2020, Bonn: öffentliche Abendveranstaltung des Netzwerks Grundeinkommen, der Attac-AG Genug für alle und von Attac Bonn zum Thema Klimawandel, Umweltgerechtigkeit und Grundeinkommen
  • 9. Mai 2020 (geplant): Start Unconditional Basic Income. Die Europäische Bürgerinitiative Grundeinkommen beginnt.
  • 14. Juni 2020, Bochum: Kongress-Festival „Soziale Zukunft“
  • 25.-29. August, Leipzig: Utopie-Kongress „Zukunft für alle

Weitere Termine – gern auch Ihre und Eure – wie immer auf unserer Website.

Zitat

„Mit einem Grundeinkommen die Verhältnisse zum Tanzen bringen – in Europa und weltweit.“ (Auszug aus dem Vorwort im Buch „Grundeinkommen. Von der Idee zu einer europäischen politischen Bewegung“)

_______________________________________________

PDF-Dokument

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>