Telefonkonferenz des Netzwerkrats vom 16. Juli 2018

Netzwerkrat 30.07.2018 Druckversion

Teilnehmende: Reimund Acker, Jörg Ackermann, Bianca Becker, Ronald Blaschke, Matthias Blöcher, Johannes Stirnberg, Joachim Winters

Entschuldigt: Baukje Dobberstein, Ralf Engelke, Jörg Reiners

Protokoll: Bianca Becker

Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 20:57 Uhr

  1. Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO
  2. Bestätigung der Protokolle vom 9./10.6.2018, 11.6.2018, 18.6.2018 und 2.7.18
  3. Finanzstatus
  4. Erstellung der „grundeinkommen-ist-waehlbar“– Plattformen für die Landtagswahlen in Bayern und Hessen (BV 4)
  5. Druck und Versand Care-Broschüre (BV 5)
  6. BIEN-Kongress 24.–26.8.2018 Tampere, Finnland (Poster etc.)
  7. Woche des Grundeinkommens – Stand der Website, Information der Mitglieder
  8. Abendveranstaltung des Netzwerks 27.10.2018 Aachen – Sachstand und weiteres Vorgehen
  9. Verschiedenes
    Nächste TK
  10. Status laufender Aktionen

 

Entscheidungen per Umlaufverfahren

    • Beschluss vom 22.6.2018: BV 1 wird angenommen.
    • Beschluss vom 29.6.2018: BV 2 wird angenommen.
    • Beschluss vom 7.7.2018: BV 3 wird angenommen.

TOP 1 – Beschlussfähigkeit und Festlegung der TO

Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

TOP 2 – Bestätigung der Protokolle vom 9./10.6.2018, 11.6.2018, 18.6.2018 und 2.7.18

Die Protokolle vom 9./10.6.2018, 11.6.2018 und 18.6.2018 und 2.7.2018 werden bestätigt.

TOP 3 – Finanzstatus

Reimund nennt den Stand der Vereinskonten.

TOP 4 – Erstellung der „grundeinkommen-ist-waehlbar“– Plattformen für die Landtagswahlen in Bayern und Hessen

Beschluss: BV 4 wird in der wie folgt in der geänderten Fassung angenommen:

Die Website „grundeinkommen-ist-waehlbar.de“ wird für die Landtagswahlen in Bayern am 14.10.2018 und Hessen am 28.10.2018 vorbereitet. Es wird die Möglichkeit vorgesehen, alle wahlspezifischen Unterwebsites zu erreichen.

TOP 5 – Druck und Versand Care-Broschüre

Beschluss:  BV 5 wird in der wie folgt geänderten Fassung angenommen:

Das Netzwerk Grundeinkommen übernimmt die Kosten für den Druck von 1.000 Broschüren „Care-Revolutionieren mit Grundeinkommen?“ (1.435 Euro brutto) sowie für den Versand von 8 x  50 Stück in Deutschland (rund 160 Euro brutto), 1 x nach Österreich (rund 34 Euro brutto) sowie 1 x nach der Schweiz (46 Euro brutto), gesamt ca. 1.675 Euro brutto. Der Auftrag zum Druck und Versand an ruf. gestalten, Dieffenbachstr. 76, 10967 Berlin, www.ruf-gestalten.de, wird von Ralf ausgelöst. Ronald übermittelt die Versandadressen, setzt die Broschüre als PDF-Datei auf die Website unter „Material finden“, speichert die Druckvorlage und die PDF-Datei in der dropbox und schreibt einen Beitrag anlässlich der Veröffentlichung der Broschüre für die Website grundeinkommen.de

TOP 6 – BIEN-Kongress 24.–26.8.2018 Tampere, Finnland (Poster etc.)

Ronald informiert über den Aufruf an die BIEN-Affiliates, ein Poster für den BIEN-Kongress zu gestalten. Joachim und Reimund möchten an dem BIEN-Kongress in Tampere teilnehmen.

Aktion Reimund und Joachim: Eine BV für eine Teilnahme am BIEN-Kongress vorlegen.

TOP 7 – Woche des Grundeinkommens – Stand der Website, Information der Mitglieder

Aktion Johannes/Reimund: Auf der Website „woche-des-grundeinkommens.eu“ die Abstände der Absätze im Aufruf zur 11. Woche des Grundeinkommens verkleinern.

Aktion Johannes: Weitere Mitarbeiter zur Pflege und Aktualisierung der Website „woche-des-grundeinkommens.eu“ finden.

 TOP 8 – Abendveranstaltung des Netzwerks 27.10.2018 Aachen – Sachstand und weiteres Vorgehen

Simone Lange hat für die Abendveranstaltung in Aachen zugesagt,  ein möglicher Arbeitstitel wäre „SPD und Grundeinkommen“.

Aktion Johannes: SPD-Kreis Rhein-Erft anfragen, ob sie an einer Diskussion in Aachen – gemeinsam mit Simone Lange – teilnehmen wollen.

TOP 9 – Verschiedenes

  • Nächste TK: 7.2018

TOP 10 – Status laufender Aktionen

Dieser TOP entfällt.

Beschlussvorlagen

BV 1 (Reimund) Ehrung des 5000sten Mitglieds:

  • Das Netzwerk ehrt sein 5000stes Mitglied, indem es ihm
    • ein Geschenk (Gutschein für Abendessen, Bücher, Blumen o. ä.)  im Wert von ca. 50 Euro macht
    • ein Paket mit ein paar Stofftaschen, Broschüren und Flyern zuschickt.
    • ein Interview mit ihm führt und auf grundeinkommen.de veröffentlicht (falls es einwilligt)
  • Die Anfallenden Kosten von ca. 60 Euro brutto übernimmt das Netzwerk.
  • Reimund wird gebeten, alles dazu nötige zu veranlassen.

BV 2 (Reimund) Bestätigung der AG „Finanzierung des BGE“:

Der NWR bestätigt die Gründung der AG „Finanzierung des BGE“.

BV 3 (Joachim) Übernahme der Reisekosten zum Regionaltreffen Nord in Hamburg am 30. Juni 2018:

Das Netzwerk Grundeinkommen übernimmt die für die beiden Regionalbeauftragten Joachim Winters und Jörg Ackermann anfallenden Reisekosten zur Teilnahme beim Regionaltreffen in Hamburg am 30.06.2018 in Höhe von max. 100 € brutto.

BV 4 (Jörg Reiners) Erstellung der „grundeinkommen-ist-waehlbar“- Plattformen für die Landtagswahlen in Bayern und Hessen:

Der NWR beauftragt Reimund Acker, mit den beiden Webgestaltern bzw. -programmierern die Erstellung der entsprechenden Plattformen für die Landtagswahlen in Bayern (14.10.) und Hessen (28.10.) in Angriff zu nehmen.
Dafür stellt er die entsprechenden Honorarsätze zur Verfügung.

BV 5 (Ronald) Druck und Versand Care-Broschüre:

Das Netzwerk Grundeinkommen übernimmt die Kosten für den Druck von 1.000 Broschüren „Care-Revolutionieren mit Grundeinkommen?“ (1.327 Euro brutto) sowie für den Versand von 8 x  50 Stück in Deutschland (rund 160 Euro brutto), 1 x nach Österreich (rund 34 Euro brutto) sowie 1 x nach der Schweiz (46 Euro brutto), gesamt ca. 1.570 Euro. Der Auftrag zum Druck und Versand an ruf. gestalten, Dieffenbachstr. 76, 10967 Berlin, www.ruf-gestalten.de, wird von Ralf ausgelöst. Ronald übermittelt die Versandadressen, setzt die Broschüre als PDF-Datei auf die Website unter „Material finden“, speichert die Druckvorlage und die PDF-Datei in der dropbox und schreibt einen Beitrag anlässlich der Veröffentlichung der Broschüre für die Website grundeinkommen.de

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>