GE-News September 2019

Ronald Blaschke 30.09.2019 Druckversion

Liebe Freundinnen und Freunde des Grundeinkommens,

die Grundeinkommensdebatte greift in Deutschland immer weiter um sich. So hat die Diakonie, der größte Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland, sich auf zwei Fachtagen mit dem Grundeinkommen und in Richtung Grundeinkommen gehenden Vorschlägen beschäftigt.

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands veröffentlicht ein Arbeits- und Lesebuch unter dem Titel „Zukunft der Arbeit 2 – Nachhaltig wachsen. Besser arbeiten. Gut Leben“, in dem Wirtschaftswachstum in jetziger Form in Frage gestellt wird und das Grundeinkommen eine wichtige Rolle für eine Gesellschaft spielt, in der eine andere Form des Wirtschaftens und ein gutes Leben für alle im Mittelpunkt steht.

Vielen wird ganz deutlich klar, was der Papst so auf den Punkt brachte: „Diese Wirtschaft tötet.“ Was haben der spürbare Klimawandel, der fortwährende Raubbau an der Natur und die Zerstörung der natürlichen Umwelt mit einer Wirtschaft und mit gesellschaftlichen Verhältnissen zu tun, die Profit, Konkurrenzverhältnisse und die Herrschaft der Wenigen über die Vielen statt Befriedigung von Bedürfnissen, Kooperation, Demokratie und das gute Leben für alle zur Grundlage haben? Was kann das Grundeinkommen zu einem wirklichen gesellschaftlichen Wandel beitragen? Das sind Fragen, die viele Menschen in den nächsten Jahren bewegen werden. Die Grundeinkommensbewegung muss ihre Antworten schärfen, sich aktiv in die gesellschaftlichen Debatten einmischen und Bündnispartnerschaften begründen.

Ronald Blaschke

__________________________________

Ausgewählte Texte von Vordenker/innen zum Grundeinkommen in einem Buch versammelt

Philip Kovce und Birger P. Priddat haben kürzlich ein Buch mit dem Titel „Bedingungsloses Grundeinkommen. Grundlagentexte“ herausgegeben, das eine Lücke auf dem Buchmarkt füllt und die Debatten zum Grundeinkommen beleben wird. Zugleich macht es deutlich, dass noch einiges unerforscht und zu klären ist.

Plattform des Netzwerks zur Landtagswahl in Thüringen

Ein Team des Netzwerks Grundeinkommen stellt eine Serviceplattform für die Thüringer Landtagswahl (Ende Oktober 2019) zur Verfügung. Kandidierende pro Grundeinkommen können sich ihrer Wähler*innenschaft präsentieren.

Dokumentation der Diakonie-Fachtage zum Grundeinkommen online

Als erster großer Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege beschäftigte sich die Diakonie ausführlich mit dem Grundeinkommen und anderen Vorschlägen zur Reformierung der Sozialsysteme. Die zwei Fachtage sollten auch dazu dienen, Expert*innenmeinungen zu hören, auf deren Grundlage die Diakonie ihr eigenes Konzept zur Umgestaltung des Sozialsystems formulieren kann. Die Beiträge sind nun online.

Termine

  • 18.-20. Oktober 2019, Berlin: Strategiekonferenz sozialer Bewegungen
  • 26. Oktober 2019, Berlin: Basic Income March
  • 7.-8. Dezember 2019, Kassel: Tagung des Netzwerkrates
  • 29. Februar/1. März 2020, Bonn: Mitgliederversammlung des Netzwerks Grundeinkommen
  • 29. Februar 2020, Bonn: öffentliche Abendveranstaltung des Netzwerks Grundeinkommen
  • dieses Jahr laufend: digibge-Tournee unter Mitwirkung des Netzwerks Grundeinkommen

Weitere Termine – gern auch Ihre und Eure – wie immer auf unserer Website.

Zitat

„Es geht um einen Gleichklang von sozialer und ökologischer Gerechtigkeit. Nur in dieser Option ist ökologisch fatalen Phänomenen – wie z. B. dem Klimawandel mit all seinen sozialen und individuellen Bedrohungen – wirksam zu begegnen. (Ronald Blaschke, in: Maik Hosang (Hrsg.): Klimawandel und Grundeinkommen: Die nicht zufällige Gleichzeitigkeit beider Themen und ein sozialökologisches Experiment, München 2008)

_______________________________________________

PDF-Dokument

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>