GE-News Januar 2019

Ronald Blaschke 31.01.2019 Druckversion

Liebe Freundinnen und Freunde des Grundeinkommens,

auch im Jahr 2019 bieten sich wieder viele Möglichkeiten, die Idee des Grundeinkommens in der Gesellschaft zu verankern und voranzubringen.

Neben der Wahl zum Europäischen Parlament finden mehrere Landtagswahlen statt. Auch der Evangelische Kirchentag wird im Juni wieder zum Ziel von mehreren hunderttausend Menschen. Zudem diskutieren soziale Bewegungen und Gewerkschaften das Grundeinkommen. Nicht nur in Deutschland, sondern auch international begeistern und engagieren sich immer mehr Menschen für das Grundeinkommen.

Es ist auch den Mitgliedern des Netzwerks Grundeinkommen zu verdanken, dass eine Debatte, die von Ignoranz und Verunglimpfung geprägt war, immer ernsthafter geführt wird. Immer mehr Menschen fragen nicht mehr, ob ein Grundeinkommen richtig ist, sondern wie und mit welchen weiteren gesellschaftlichen Veränderungen es Wirklichkeit werden kann.

In diesem Sinne allen Grundeinkommensengagierten ein erfolgreiches Neues Jahr 2019.

Ronald Blaschke

__________________________________

Einfach gut leben

Videos bei arte und beim Bayerischen Rundfunk berichten über bestehende Experimente oder Projekte mit bedingungslosen Geldzahlungen, alternative Gesellschaftsformen und unser Verhältnis zur Arbeit.

Ver.di-Basis macht mobil fürs Grundeinkommen

Der ver.di-Bundeskongress steht im September an. Die Basis der Gewerkschaft unternimmt einen erneuten Anlauf für einen Sprung in Richtung Grundeinkommen.

Existenzgeld: Erwerblosenaktivistinnen und -aktivisten melden sich zurück

Die älteste Grundeinkommensgruppierung in Deutschland, die auch maßgeblich an der Gründung des Netzwerks Grundeinkommen beteiligt war, mischt sich wieder ins politische Geschehen ein.

Arbeitszwang und existenzielle Erpressung abschaffen

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt eine Richtervorlage zur Abschaffung der Sanktionen bei Hartz IV.

Höhe des Grundeinkommens

Wer wissen will, wie hoch das Grundeinkommen in Deutschland derzeit sein muss, findet in diesem Beitrag eine informative Übersicht.

Tagung zum Grundeinkommen

Die Evangelische Akademie Bad Boll lädt Anfang April zu einer Tagung zum Grundeinkommen ein. Das Netzwerk Grundeinkommen ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Im Rahmen der Tagung finden Aktions- und Vernetzungstreffen von Christ*innen und Gewerkschafter*innen statt.

Termine

Weitere Termine – gern auch Ihre und Eure – wie immer auf unserer Website.

Zitat

„Offenbar ist Arbeit nur dann Arbeit, wenn sie Profit einbringt und systemstabilisierend ist.“ (1. Bundeskongress der Arbeitslosen. Protokolle. Presse, Fotos, Initiativen …, Frankfurt/Main 1983, S. 142)

_______________________________________________________________________________

PDF-Datei

Ein Kommentar

Regine Tettenborn schrieb am 25.02.2019, 16:12 UhrDirektlink zu diesem Kommentar

Durch den Euro wurde alles halbiert: Gehälter, Renten, Mieten etc. Nach ganz kurzer Zeit stiegen bes. Lebensmittelpreise, Mieten, Energiekosten u.v.m. Die Renten stiegen erst seit etwa 3 Jahren. Und dann wundern unsere Politiker sich über Altersarmut? Ich kann das Wort Altersarmut schon nicht mehr hören! Ein Grundeinkommen ist dringend erforderlich, damit mein Mann (75) und ich (70) endlich unsere Arbeit aufgeben können!

Einen Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachten Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren.

Sie können diese HTML-Tags nutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <q cite=""> <strong> <pre> <ul> <ol> <li>