Redaktion

Beiträge willkommen

Die Redaktion von grundeinkommen.de begrüßt Beiträge, die im Zusammenhang mit der Idee des Grundeinkommens stehen. Aufsätze von überall her sind willkommen, gleich ob von Mitgliedern des Netzwerks Grundeinkommen oder von der allgemeinen Öffentlichkeit.

Es können Texte veröffentlicht werden, die nicht anderweitig verfügbar sind oder anderen Publikationen zur Veröffentlichung angeboten wurden. Über die Veröffentlichung entscheidet die Redaktion. Sie sorgt dafür, dass inhaltlich, formal und sprachlich qualitative Mindeststandards erfüllt werden. Sie behält sich vor, Änderungen und Ergänzungen anzuregen, die mit den Autoren abgesprochen werden.

Wenn Sie einen Beitrag anbieten wollen, senden Sie ihn bitte als Textdatei (DOCX- oder ODT-Format) an die Redaktion (redaktion@grundeinkommen.de). Wir können keine PDF-Dateien annehmen; bitte schreiben Sie Ihren Aufsatz in möglichst unformatierter Form (keine Silbentrennung, keine Textbox etc.), so dass er von uns leicht weiterverarbeitet werden kann.

Wer macht was?

 

Redaktion Reimund Acker, Ronald Blaschke, Natalie Pavlovic, Hinrich Ruyter, Michael Sienhold
Newsletter Reimund Acker, Ronald Blaschke
Mailinglisten Infoliste: Matthias Blöcher, Natalie Pavlovic
Alle übrigen Listen: Reimund Acker
Kommentarmoderation Reimund Acker (kommissarisch)
Web-Administration Reimund Acker

kursiver Name = Mitglied des Netzwerkrats

 

Aus dem Statut der Redaktion

 

  1. Die Online-Redaktion des Netzwerks Grundeinkommen ist der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens gemäß den vier Kriterien des Netzwerks verpflichtet. Sie hat die Aufgabe, die Kommunikation des Netzwerks Grundeinkommen nach innen und außen insbesondere über das Internet zu fördern.
  2. Die Redaktion tritt für den demokratischen und pluralistischen Charakter des Netzwerks ein. Sie sorgt für Aktualität der Informationen auf der Website grundeinkommen.de des Netzwerks und schafft die Voraussetzungen dafür, dass sich die Mitglieder des Netzwerks über die internen Entwicklungen und Diskussionen sowie Veranstaltungen des Netzwerks Grundeinkommen zeitnah, umfassend und zutreffend informieren können.
  3. Die Redaktion sorgt dafür, dass inhaltlich, formal und sprachlich auf der Website grundeinkommen.de und im Newsletter qualitative Mindeststandards erfüllt werden und wacht darüber, dass Diskussionen und politische Auseinandersetzungen seriös und argumentativ geführt werden.

 

Komplettes Statut der Redaktion als pdf-Datei